WITTENSTEIN SRL/Rumänien: Spatenstich für die Erweiterung

Ausbau des Produktionsstandortes nahe Sibiu/Hermannstadt sichert das Wachstum der WITTENSTEIN gruppe weltweit / 8,5 Mio. € für zweiten Bauabschnitt

Blick in die Zukunft: So wird WITTENSTEN SRL nach dem nun begonnenen Erweiterungsbau aussehen (PresseBox) ( Igersheim, )
Mit dem Spatenstich am 13. März 2019 hat der Ausbau des rumänischen WITTENSTEIN-Standorts Șura Mică (bei Sibiu/Hermannstadt) als Kompetenzzentrum für mechanische Antriebskomponenten und Statoren innerhalb der WITTENSTEIN gruppe offiziell begonnen. Bereits seit 2008 produziert WITTENSTEIN SRL in Rumänien Getriebebauteile und Statoren für die mechatronischen Antriebe von WITTENSTEIN. Mittlerweile ist mit nun 88 Mitarbeitern die Kapazitätsgrenze des Gebäudes erreicht und die räumliche Erweiterung dringend notwendig – auch, um das weitere Wachstum der WITTENSTEIN gruppe zu ermöglichen.

„Das in den letzten Jahren erworbene und aufgebaute Know-how im Bereich der spanenden Fertigung sowie der Statorenfertigung wie auch die hervorragenden Rahmenbedingungen bildeten wesentliche Eckpfeiler für die Entscheidung, den Standort in Rumänien weiter auszubauen“, so Markus Rothenfels, Geschäftsführer in Șura Mică. Der gesamte Gebäudekomplex besteht aus insgesamt fünf Bauetappen mit einer Gesamt-Grundstücksfläche von ca. 23.500 m2.

Der nun zu realisierende 2. Bauabschnitt dupliziert das bestehende Gebäude und schafft am Standort Platz für insgesamt bis zu 160 Mitarbeiter. Die Produktionsfläche verdoppelt sich auf 2.400 m². Zudem werden die bislang sehr beengten Sozialräume auf ein angemessenes Niveau gebracht.

Fertigstellung bereits für September 2019 geplant

Die Bauarbeiten werden am 1. April 2019 beginnen. Denn nach einer intensiven Bauphase auf Basis eines entsprechend straffen Bauplans soll die Produktion im neuen Gebäudetrakt bereits im Oktober 2019 aufgenommen werden. Die Gesamtinvestition für Bau und Produktionsanlagen verteilt sich auf rund 8,5 Mio. € in den kommenden drei Jahren. „Das Projekt zeichnet sich bisher sowohl durch eine konstruktive Zusammenarbeit in unserem rumänisch-deutschen Planungsteam, als auch durch eine pragmatische und unbürokratische Abstimmung mit der Gemeinde Șura Mică und den lokalen Behörden aus. Die Zusammenarbeit zwischen der Bauherrschaft, der Bauplanung sowie den beauftragten Unternehmen läuft bisher absolut reibungslos. Dies stimmt mich daher sehr zuversichtlich, dass wir mit diesem Team das Bauprojekt termin- und kostengerecht fertigstellen werden“, so Markus Rothenfels.

Raum für 30 weitere Arbeitsplätze

Bis Ende 2020 sollen ca. 30 neue Arbeitsplätze am Standort Șura Mică geschaffen werden. Die räumliche und personelle Erweiterung in Rumänien folgt den globalen Ausbauplänen der Unternehmensgruppe. „Mit der geplanten Investition sichern wir zukünftig die Lieferfähigkeit in unserem Kerngeschäft. Davon profitieren unser rumänischer Standort und die WITTENSTEIN gruppe gleichermaßen“, unterstreicht Dr. Anna-Katharina Wittenstein, Vorstand der WITTENSTEIN SE mit Hauptsitz in Igersheim (Deutschland).

Für den symbolischen ersten Spatenstich am 13. März 2019 legten neben Markus Rothenfels (Geschäftsführer WITTENSTEIN SRL) auch die lokale Führungsmannschaft mit Dr. Ing. Felix Szabo (Leiter SCM) und Nicoleta Adam (Leiterin der Dienstleistungsbereiche), der lokale Architekt Alexandru Gavozdea, Valentin Ristea (Bürgermeister der Gemeinde Șura Mică) sowie Paul Eugen Gruian (Geschäftsführer des Industrieparks Șura Mică) mit Hand an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.