Neue Geschäftsführung bei WITTENSTEIN aerospace & simulation GmbH

Christoph Heine ist seit 1. April 2010 neuer Geschäftsführer der WITTENSTEIN aerospace & simulation GmbH (PresseBox) ( Igersheim, )
Seit 1. April 2010 ist Christoph Heine neuer Geschäftsführer der WITTENSTEIN aerospace & simulation GmbH. Der 42jährige Diplom-Wirtschaftsingenieur übernimmt damit die strategische und operative Leitung sowie die Funktion des Accountable Managers von seinem Vorgänger Günter Posch.

Wie sein Vorgänger Günter Posch verfügt auch Christoph Heine über eine langjährige, internationale Erfahrung im Bereich Luftfahrt. Er absolvierte das Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg und legte anschließend einen Abschluss als Executive MBA an der Kellogg Business School in Chicago ab. Nach zehnjähriger Offizierslaufbahn beim Deutschen Heer wechselte Heine 1997 zur Firmengruppe Diehl in Nürnberg, wo er verschiedene Funktionen in Vertrieb und Marketing übernahm. Von 2007 bis 2008 war er Marketing & Sales Director beim Weltmarktführer für Flugzeugküchen, der Sell GmbH in Herborn. Seit 2008 war er als Vertriebsleiter bei der WITTENSTEIN aerospace & simulation GmbH tätig.

"Mein Ziel ist es, die mit heute 7 Jahre noch sehr junge WITTENSTEIN aerospace & simulation GmbH weiter auszubauen. Schwerpunkte werden hierbei die Bereiche Flugsteuerung und Servoaktuatorik in zivilen und militärischen Luftfahrtprogrammen sein", so Heine. Günter Posch wird als Mitglied der Geschäftsführung mit besonderem Aufgabenbereich weiter an Bord der WITTENSTEIN-Tochter bleiben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.