Welcome Center Heilbronn-Franken eröffnet am 01. Juli 2014

Anlaufstelle für internationale Fachkräfte und kleine und mittlere Unternehmen aus der Region / Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds für die Region

(PresseBox) ( Heilbronn, )
Die Vorbereitungen zur Eröffnung des Welcome Centers Heilbronn-Franken laufen weiter auf Hochtouren. So kann die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) ab Mai 2014 zwei neue Mitarbeiterinnen für das Welcome Center begrüßen. Auch die Räumlichkeiten stehen für die Betriebsaufnahme bereit.

Das Welcome Center Heilbronn-Franken soll zum einen internationale Fachkräfte bei ihrer langfristigen Integration in der Region unterstützen. Durch die Übernahme einer Erstberatungs- und Lotsenfunktion kann es ihnen bei alltäglichen Fragen rund um die Themen Arbeiten und Leben Hilfestellung bieten. Zum anderen sollen die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Region von den Angeboten der neuen Einrichtung profitieren. Dazu zählt zum Beispiel die Unterstützung von KMU bei der Akquise von internationalen Fachkräften sowie bei deren Integration im Unternehmen.

Ab dem 01. Juli 2014 können die Angebote des Welcome Centers Heilbronn-Franken dann in Anspruch genommen werden. Tabea Saur, Projektleiterin des Welcome Centers Heilbronn-Franken, freut sich bereits auf die neuen Aufgaben: "Das Welcome Center Heilbronn-Franken ermöglicht es die regionalen KMU bei der Rekrutierung und Integration von internationalen Fachkräften bedarfsorientiert zu unterstützen. Zudem möchten wir die internationalen Fachkräfte in der Region Heilbronn-Franken willkommen heißen und dazu beitragen, dass die Region als weltoffen und global vernetzt wahrgenommen wird." Unterstützt wird die Projektleitung dabei von Isabell Bommert, Projektassistenz, und Alisa Nientiedt, Praktikantin im Welcome Center.

Das Welcome Center wird zunächst in der Innovationsfabrik Heilbronn, Weipertstraße 8-10, 74076 Heilbronn angesiedelt. Dr. Andreas Schumm, Geschäftsführer der WHF, weist daraufhin, dass sich das Welcome Center für die ganze Region verantwortlich fühlen wird: "Die gesamte Region Heilbronn-Franken als attraktive und international gut aufgestellte Wohn- und Arbeitsregion zu stärken ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit des Welcome Centers. Dafür wird das Welcome Center als gesamtregionaler Ansprechpartner für Unternehmen und Fachkräfte zur Verfügung stehen und seine Arbeit und Angebote in die Fläche tragen."

Das Projekt wird vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Hintergrund - Das Welcome Center Heilbronn-Franken

Unter dem Dach des Fachkräftebündnisses Heilbronn-Franken hatte sich die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) um die Errichtung eines Welcome Centers beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft beworben. Die WHF wird im Förderzeitraum bis Ende 2014 die Federführung sowohl bei der Konzeption als auch bei der Umsetzung des Welcome Centers übernehmen. Die gesamtregionale Wirkung des Welcome Centers ist ein wichtiges Ziel. Durch die WHF sind die Grundlagen hierfür geschaffen. Dank dieser erfolgreichen Bewerbung beim Land Baden-Württemberg fließen insgesamt 239.700 Euro aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds in die Region Heilbronn-Franken. Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist neben dem Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE) die zweite bedeutende Säule der Europäischen Strukturförderung.

Hintergrund - Das Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken

Um dem steigenden Fachkräftebedarf in der Region Heilbronn-Franken entgegenzuwirken wurde 2012 das Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken gegründet. Bündnispartner sind die IHK Heilbronn-Franken, die Handwerkskammer Heilbronn-Franken, der Arbeitgeberverband Heilbronn-Franken e.V., die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH, der DGB Region Nordwürttemberg, sowie die Agenturen für Arbeit Heilbronn und Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim. Gemeinsam wollen die Bündnispartner durch entsprechende Maßnahmen und Aktionen die Fachkräftebasis in der Region nachhaltig sichern und die regionalen Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Fachkräften unterstützen. Dabei haben sich die Partner auf die Bereiche Frauen, Ausbildung und Weiterbildung sowie außerregionale und ausländische Fachkräfte als wesentliche Handlungsfelder verständigt. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim zeigt sich die WHF im Rahmen des Fachkräftebündnisses Heilbronn-Franken für das Handlungsfeld der außerregionalen Fachkräfte verantwortlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.