Technik und Taktik beim Fechten mit Anja Fichtel

Seit 10 Jahren betreut die WHF Praktikanten und Diplomanden

Die zweifache Olympiasiegerin Anja Fichtel und WHF-Geschäftsführer Steffen Schoch
(PresseBox) ( Heilbronn, )
Über 30 Praktikanten und Diplomanden waren in den vergangenen 10 Jahren während ihres Studiums bei der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) tätig. Zum Jubiläum fand jetzt das alljährliche Alumni-Treffen in Tauberbischofsheim im Fecht-Olympiastützpunkt statt. Zusammen mit Anja Fichtel und Tony Zeis wurde zwei Stunden eifrig duelliert und gefochten.

Zwei Olympiasiege, viermal olympisches Edelmetall, fünf Weltmeistertitel – dies die beeindruckende internationale Bilanz der besten deutschen Florettfechterin aller Zeiten. Anja Fichtel war „die“ Überraschung für die aktiven und ehemaligen Praktikanten und Diplomanden beim diesjährigen „Alumni-Treffen“ in Tauberbischofsheim. Bereits zum 10. Male hatte WHF-Geschäftsführer eingeladen, um den Austausch zwischen „Unsere moderne Gesellschaft lebt von intensiver Vernetzung und vom Austausch“, sagt Steffen Schoch, der großes Augenmerk auf die Vernetzung aktueller und ehemaliger Praktikanten legt.

Durch die kleingliedrige Struktur der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) ist diese regelmäßig auf Praktikanten angewiesen. Angehende Sportmanager, Controller, Journalisten, Produktmanager, Marketing- und Eventspezialisten, Touristiker und Verwaltungswissenschaftler sind mindestens 6 Monate bei der WHF und werden dort voll in die Projekte und Arbeitsabläufe integriert. Aus Diplomarbeiten entstanden Projekte wie die erfolgreichste regionale Akademikerjobbörse regiojobs24.de, das InnovationsForum: Heilbronn-Franken in Kooperation mit der German Graduate School of Management and Law in Heilbronn, das Fußball-Projekt WM-Drehscheibe Süd zur Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland oder auch die Professionalisierung der Studentenexkursionen zur Ansprache potenzieller Fachkräfte für die Region Heilbronn-Franken.

Nach kurzem Aufwärmprogramm und einer Einweisung in diese vielseitige Sportart, bei der es um Aktion, Reaktion, Technik und Taktik geht standen die WHF´ler auch schon auf der Blanche. „Beim Fechten geht es immer um die Abwägung zwischen Angriff und Verteidigung“, betonte die zweimalige Olympiasiegerin Anja Fichtel. Schnell wurde bewusst, dass Werte wie Können, Fairness, Disziplin, Schnelligkeit, Geschicklichkeit und vorausschauendes Agieren extrem wichtig sind. „Das sind genau die Eigenschaften, die auch für den beruflichen Erfolg jedes einzelnen Menschen wichtig sind“, sagt Steffen Schoch, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF). Er ist seit Beginn bei der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) und freut sich immer wieder, seine Schützlinge zu treffen. Die meisten von ihnen sind heute beruflich sehr erfolgreich und denken gerne an die Zeit bei der WHF zurück.


Hinweis: Im Fecht-Olympiastützpunkt Tauberbischofsheim können diese Kurse von jedermann gebucht werden. Weitere Information www.fechten-tbb.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.