PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 498306 (Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH)
  • Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
  • Weipertstraße 8-10
  • 74076 Heilbronn
  • http://www.heilbronn-franken.com
  • Ansprechpartner
  • Andreas Schumm
  • +49 (7131) 7669-860

Gute Kontakte nach Norditalien genutzt

Region präsentiert sich in der Lombardei

(PresseBox) (Heilbronn, ) Die Vorstellung der Region Heilbronn-Franken vor über 100 Unternehmensvertretern aus der Lombardei stand im Mittelpunkt der deutsch-italienischen Investorenbörse. Diese wurden von der Deutsch-Italienischen Handelskammer in der vergangenen Woche in Bergamo veranstaltet.

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) Dr. Andreas Schumm reiste vor wenigen Tagen mit dem Ziel nach Norditalien, italienische Unternehmer auf die vielfältigen und interessanten Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in der Region der Weltmarktführer aufmerksam zu machen. Die Plattform dazu bot die Deutsch-Italienische Handelskammer mit ihrer Veranstaltung "Investimenti in Germania". Die WHF ist Mitglied in der Deutsch-Italienischen Handelskammer und hatte dadurch die Chance neben einigen Bundesländern als einzige Region aus Deutschland auf sich aufmerksam zu machen. Neben der Kontaktpflege zu den Vertretern der Außenhandelskammer, die auch über die eigentliche Veranstaltung hinaus, italienische Unternehmen bei ihren Überlegungen, in den deutschen Markt einzusteigen, begleiten, konnten zahlreiche Gespräche mit expandierwilligen Unternehmensvertretern geführt werden. "Die Veranstaltung bot uns die Möglichkeit, auf die Vorzüge und die überzeugende Standortqualität von Heilbronn-Franken hinzuweisen. Die Unternehmensvertreter zeigten sich positiv überrascht von der Dichte der Weltmarktführer in Heilbronn-Franken" berichtet Dr. Andreas Schumm.

Die Lombardei mit dem Zentrum Mailand weist neben Südtirol das höchste Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner in Italien auf. Sie ist vergleichbar mit Heilbronn-Franken im Hinblick auf eine stärkere industrielle Basis. Dies kommt auch in einer Fülle von Innovationen zum Ausdruck. Ferner ist auch das Gesundheitswesen eine wichtige Branche. Daneben trägt der Tourismus einen nicht unerheblichen Teil zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Lombardei bei. Gemeinsam mit dem Land Baden-Württemberg, Katalonien und Rhône-Alpes ist die Lombardei aktiver Bestandteil der 4 Motoren für Europa.