Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1117294

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH Bertolt-Brecht-Allee 22 01309 Dresden, Deutschland http://www.wfs.sachsen.de
Ansprechpartner:in Frau Sandra Lange +49 351 2138255

WFS unterstützt sächsische Textilfirmen bei Messe- und Auslandsaktivitäten

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) unterstützt die sächsische Textilbranche mit verschiedenen außenwirtschaftlichen Maßnahmen: Gemeinschaftsstand auf der Messe Techtextil & Delegationsbesuch aus Usbekistan.

(PresseBox) (Dresden, )
Techtextil als Plattform für internationalen Vertrieb


Auf der Techtextil, der Internationalen Leitmesse für Technische Textilien, präsentieren sich vom 21. bis 24. Juni in Frankfurt/M. siebzehn Unternehmen auf einem Gemeinschaftsstand der sächsischen Textilindustrie, den der Verband der Nord-Ostdeutschen Textilindustrie (vti) in Kooperation mit der WFS organisiert hat. Die WFS stellt dabei verschiedene Akteure der Branche im Rahmen einer virtuellen 3D-Tour unter dem Motto „Visit Saxony’s Textile Hub“ vor. Diese bietet in- und ausländischen Interessenten die Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck von potentiellen Geschäftspartnern zu verschaffen.

„Mit dem Fokus auf technische, funktionalisierte Textilien, die mittlerweile einen Umsatz- und Entwicklungsanteil von über 50 Prozent ausmachen, hat sich die sächsische Textilindustrie einen Bereich mit großem Wachstumspotential erschlossen. Das gilt nicht nur für die branchenübergreifende Zusammenarbeit, wenn es bspw. um textilen Leichtbau oder Gesundheits-textilien geht. Genauso wichtig ist die Chance auf neue Absatzmärkte, wie sie der Auftritt auf der Messe bietet und von den Unternehmen gut genutzt wird. Zumal die Messe mit Nachhaltigkeit auch auf ein aktuelles Thema der Branche setzt“, erklärt WFS-Geschäftsführer Thomas Horn.

Die Techtextil präsentiert das gesamte Spektrum technischer Textilien, funktionaler Bekleidungstextilien und textiler Technologien und deren Verarbeitung. Mehr als 1.300 Aussteller aus 51 Ländern und 12 internationale Länder-Pavillons stellen ihre innovativen Produkte sowie neue Verfahren und Entwicklungen einem internationalen Fachpublikum vor.

Kooperationsanbahnung mit usbekischen Unternehmen


Ein weiterer Baustein zur Unterstützung außenwirtschaftlicher Aktivitäten sind BBA-Projekte. Im Rahmen eines solchen Projekts ist in dieser Woche eine usbekische Unternehmerdelegation aus der Textilbranche in Sachsen zu Gast. Ein überaus attraktiver Partner, da die Textil- und Bekleidungsindustrie in Usbekistan boomt. Dazu haben u.a. eine Liberalisierungswelle und vereinfachte Zollregularien mit der EU beigetragen. Ziel des bevölkerungsreichsten Landes in Mittelasien mit 35 Millionen Einwohnern ist es, Industrie-Cluster zu schaffen, die alle Produktionsstufen abdecken. Dafür wird umfangreich in die Modernisierung und den Ausbau der Branche investiert. Schon bald könnte Usbekistan, welches weltweit der drittgrößte Produzent von Baumwolle ist, Russland als größten Textil- und Bekleidungshersteller in der GUS ablösen

WFS-Geschäftsführer Thomas Horn dazu: „BBA-Projekte sind eine win-win-Situation für beide Partner. Kleinen und mittleren Unternehmen aus Sachsen bietet es die Chance, ohne größere Reiseaktivitäten ihre Außenwirtschaftsaktivitäten auszubauen und neue Zielmärkte zu erschließen, indem sie potentielle internationale Geschäftspartner treffen, die hier zu Gast sind. Ausländische Unternehmen, wie bspw. aus Usbekistan, haben die Möglichkeit, den Wirtschaftsstandort Sachsen, seine Branchen- und Technologiekompetenzen und mögliche Kooperationspartner kennenzulernen. Insofern gibt es zahlreiche Anknüpfungspunkte für beide Seiten, um sich im Rahmen von Firmenterminen, Workshops und dem Messebesuch auf der Techtextil auszutauschen.“

Das Branchenbezogene Absatzförderinstrument (BBA) wird aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) finanziert und von der WFS koordiniert.

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) wurde 1991 als Unternehmen des Freistaates Sachsen gegründet. Sie wirbt für den Wirtschaftsstandort Sachsen im In- und Ausland, akquiriert, berät und betreut Unternehmen, die sich in Sachsen ansiedeln oder erweitern wollen und betreut ausländische Wirtschaftsdelegationen, die in den Freistaat kommen. Für sächsische Unternehmen bietet sie Informationen und Kontakte zur Erschließung von Auslandsmärkten sowie zur Absatzförderung im In- und Ausland. Darüber hinaus kooperiert sie mit sächsischen Branchennetzwerken, Kammern, Verbänden sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen und unterstützt diese bei der Zusammenarbeit.

Eine wichtige Grundlage für die effektive Arbeit der WFS ist zudem ihre strategische Ausrichtung an den sächsischen Kernbranchen und deren kontinuierliche Betreuung. Das frühzeitige Erkennen von relevanten technologischen Trends und ihre Einbeziehung in das Ansiedlungs- und Absatzförderungsgeschäft sowie in das Standortmarketing gehören zu den Kompetenzfeldern der WFS.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.