Finanzspritzen für innovative Projekte

Wirtschaftsförderung Dortmund stellt öffentliche Fördermittel für Unternehmen und Forschungseinrichtungen vor

(PresseBox) ( Dortmund, )
Wer ein innovatives Projekt umsetzen und sich im internationalen Wettbewerb behaupten will, braucht neben einer guten Idee auch ein finanzielles Polster. Am Dienstag, dem 2. September 2008, präsentiert die Wirtschaftsförderung Dortmund gemeinsam mit der Mülheimer ZENIT GmbH von 16 bis 19 Uhr öffentliche Fördermittel von Land, Bund und der EU. Veranstaltungsort ist der Saal Westfalia im Dortmunder Rathaus.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, wie gemeinsame Projekte von Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit Hilfe von Fördermitteln finanziert werden können. Gerade deren Umsetzung erfordert in Zeiten von Globalisierung und hartem Wettbewerb neben Geschick und Beharrlichkeit eine starke finanzielle Unterstützung.

Vorgestellt werden die aktuellen Förderprogramme auf EU-Ebene zu den Themenbereichen Produktions- und Mikro-/Nanotechnologie. Im Anschluss wird das neue Förderprogramm "ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) präsentiert. Praxisberichte von erfahrenen Antragstellern runden die Veranstaltung ab.

Informationsveranstaltung: Fördermöglichkeiten für innovative Projekte Dienstag, 02. September 2008, 16-19 Uhr, Rathaus der Stadt Dortmund, Saal Westfalia Friedensplatz 1 44137 Dortmund
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.