Die Windreich AG baut Onshore-Bereich aus

(PresseBox) ( Wolfschlugen, )
Die Windreich AG hat für den Bau der zwei 2 MW Windkraftanlagen im saarländischen Dirmingen alle erforderlichen Genehmigungen erhalten und kann damit den Startschuss für ihr erstes neues Onshore-Projekt im Jahr 2013 geben. Viele weitere Projekte befinden sich im Genehmigungsprozess.

Willi Balz, CEO der Windreich AG: "Im Onshore-Geschäft setzen wir konsequent auf Projekte mit hoher Qualität. Die Erfahrung aus über 1.000 errichteten Anlagen ermöglicht es, schon in frühen Stadien der Planung Projekte zu identifizieren, die aufgrund ihrer Lage und der Windverhältnisse vor Ort, Investoren möglichst hohe und stabile Renditen ermöglichen. Angesichts der aktuellen Schwemme von Projektvorschlägen ist es für Kapitalgeber umso wichtiger, sorgfältig zu entscheiden und von Anfang an mit Unternehmen zusammen zu arbeiten, die alle Projektstufen von der Planung bis zur technischen und kaufmännischen Betriebsführung kompetent beherrschen. Onshore wie Offshore laufen unsere Projekte planmäßig und Investitionen in unsere Projekte zahlen sich für unsere Investoren aus."

Der Windpark besteht aus zwei Windkraftanlagen mit einer Nabenhöhe von 105 m, einem Rotordurchmesse von 90 m und einer Nennleistung von 2.000 kW. Nach derzeitigem Planungsstand wird der Baubeginn im Spätsommer erfolgen, die Anlagen gehen bis Ende des Jahres 2013 ans Netz und erzeugen CO2-freien Strom für mehr als 6.000 Personen. "Neben unseren Offshore-Windparks in Nord- und Ostsee sind die Onshore-Windparks ein wichtiger Baustein zur Umsetzung der Energiewende", fügt Willi Balz an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.