WAB: das Netzwerk für Windenergie im Nordwesten

Gemeinsamer Messeauftritt mit 17 Netzwerkpartnern zeigt Stärke des Netzwerkes

Bremerhaven, (PresseBox) - Auf der internationalen Fachmesse HUSUMwind 2007 in Husum präsentiert sich die Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.V. (WAB) vom 18. bis zum 22. September 2007 gemeinsam mit 17 WAB-Mitgliedsunternehmen und -instituten in Halle 3, Standnummer 3A04.

Dies ist bereits der fünfte erfolgreiche Messeauftritt in Kooperation mit der Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH (BIS) und der Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG), der über den Zukunftsmarkt Windenergie in der Region und die On- und Offshore Kompetenzen des 140 Mitglieder umfassenden WAB-Netzwerkes informiert.

Im WINDSTÄRKE-Forum auf dem Gemeinschaftsstand informieren von Dienstag, den 18. bis Freitag, den 21. September 2007 zahlreiche Mitglieder der WAB in mehr als 33 Fachvorträgen unter anderem über Neuheiten im Bereich Rotorblatt, Windenergievermarktung und Netzintegration. Die Referenten berichten über interessante nationale sowie internationale Aktivitäten und stellen ihre Projektentwicklungen On- und Offshore vor. Spezialisten erörtern die logistischen Herausforderungen mit Themenschwerpunkt Offshore-Windenergie.

Die Forumsbeiträge an den vier Veranstaltungstagen beginnen jeweils um 10.30 Uhr. Ergänzend zum eigenen Themenblock Qualifizierung unterstützt die WAB gemeinsam mit ForWind - das Zentrum für Windenergieforschung am Samstag, den 22. September 2007 die Jobmesse „windcareer“ der Messegesellschaft Husum.

Dr. Reinhard Loske, Senator für Bau, Umwelt, Verkehr und Europa des Landes Bremen, eröffnet mit einem Grußwort am Mittwoch, den 19. September 2007 um 17.00 Uhr den Empfang auf dem WAB-Gemeinschaftsstand. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion mit dem Bremer Umweltsenator Dr. Loske diskutieren Martin Huss (A2SEA Deutschland GmbH), Dr. Wolfgang von Geldern (Plambeck Neue Energien AG), Prof. Dr. Fritz Vahrenholt (REpower Systems AG) und Dr. Klaus Weber (Ed. Züblin AG) über das Thema „Testfeld und mehr:nächste Schritte für Offshore-Wind“.

WAB-Geschäftsführer Jan Rispens zum Diskussionsthema: „Das Testfeld ist ein wichtiger Schritt für die Offshore-Windenergie in Deutschland und das Projekt wird jetzt zügig umgesetzt. Wir werden darüber diskutieren, was die weiteren Offshore-Windpark-Projekte für eine ebenfalls schnelle Umsetzung benötigen.“

Aus dem 140 Mitglieder umfassenden WAB-Netzwerk für Windenergie sind die folgenden 17 Unternehmen und -institute vor Ort vertreten: AMBAU GmbH Stahl- und Anlagenbau, bfw Berufsfortbildungswerk GmbH, BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH, Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG), Energiekontor AG, Fr. Fassmer GmbH & Co. KG, Fraunhofer-Center für Windenergie und Meerestechnik – CWMT, Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Kooperation mit dem Kunststoffkompetenz-Zentrum, GefuE Verwaltungs- und Betriebsführungs GmbH, Lampe & Schwartze KG mit der Roland Offshore Versicherungsagentur GmbH & Co. KG, Maierform Maritime Technology GmbH, NewEn New Energy Projects GmbH, Norddeutsche Seekabelwerke GmbH & Co. KG, Stiftung Offshore-Windenergie, RKM GmbH Personaldienstleistungen und THALES instruments GmbH.

Die WAB wird durch das Land Bremen und die EU gefördert.

Weitere Informationen über die Mitaussteller der WAB und deren Kernkompetenzen finden sich auf der Homepage unter http://www.windenergie-agentur.de.

Windenergie-Agentur WAB e.V.

Die Windenergie-Agentur WAB ist das führende Unternehmensnetzwerk für Windenergie in der Nordwest-Region und bundesweiter Ansprechpartner für die Offshore-Windenergiebranche in Deutschland. Dem Verein gehören mehr als 300 Unternehmen und Institute aus allen Bereichen der Windenergieindustrie, der maritimen Industrie sowie der Forschung an.

Ziele der WAB sind die Vernetzung und Stärkung des Mitgliedernetzwerkes, der Ausbau der Windenergie auf dem Meer und an Land und die Entwicklung der Offshore-Windindustrie in Deutschland sowie die Förderung von Repowering in der Nordwest-Region.

Die WAB unterstützt ihre Mitglieder bei der Suche nach geeigneten Geschäftspartnern und bietet vielfältige Dienstleistungen und Aktivitäten wie internationale Messevertretungen, Fachveranstaltungen, Studien, Marktanalysen, Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit, Initiierung und Begleitung von Forschungs- und Bildungsprojekten sowie Studienreisen an. Die WAB organisiert jährlich Deutschlands größte internationale Offshore-Konferenz „WINDSTÄRKE - KURS OFFSHORE“, regelmäßige Netzwerktreffen, Firmenbesichtigungen und internationale Delegationsempfänge. Die WAB versteht sich als Multiplikator für aktuelle Themen der Windenergiebranche und diskutiert diese auf landes- und bundespolitischer Ebene.

Die WAB wird vom Land Bremen gefördert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Energie- / Umwelttechnik":

5Analytics bringt KI-Plattform auf den neuesten Stand

Die KI-Spe­zia­lis­ten von 5Ana­lytics ha­ben ih­rer gleich­na­mi­gen Platt­form zur Au­to­ma­ti­sie­rung von Ge­schäft­s­pro­zes­sen ein Up­da­te spen­diert. Sie be­herrscht nun auch Py­thon beim Se­t­up von Web­ser­vices in Echt­zeit.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.