Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1116477

Wilhelm Büchner Hochschule Hilpertstr. 31 64295 Darmstadt, Deutschland http://www.wb-fernstudium.de/
Ansprechpartner:in Frau Jutta Dingeldein +49 6151 3842404

Zahl der Studierenden ohne Abitur so hoch wie nie zuvor

(PresseBox) (Darmstadt, )
Ein Studium ist seit einigen Jahren nicht mehr nur Personen mit direkter Hochschulzugangsberechtigung – also Abitur oder Fachabitur – vorbehalten.

Es gibt verschiedene Wege, eine Hochschulzugangsberechtigung zu erhalten, um auch ohne Abitur über den sogenannten „dritten Bildungsweg“ studieren zu können.

Und es gibt für Studieninteressierte tolle Neuigkeiten: Die Hochschulzugangsprüfung (HZP), die Studierende ohne (Fach-)Abitur bislang ablegen mussten, um studieren zu können, entfällt dank einer Änderung im Hessischen Hochschulzugangsgesetz seit diesem Jahr für bestimmte Personengruppen.
Folgende Voraussetzungen müssen für den Wegfall der HZP erfüllt sein:
  • ein mittlerer Schulabschluss (oder besser) und
  • eine mindestens dreijährige staatlich anerkannte Ausbildung, die mit der Note 2,5 oder besser abgeschlossen wurde (bei guter Leistung ist auch eine verkürzte Ausbildungszeit möglich – für die Einschreibung ist dann ein entsprechender Nachweis notwendig).
Nähere Informationen dazu finden Interessierte hier.

Studieninteressierte, die diese Voraussetzungen nicht vollumfänglich erfüllen, können sich nichtsdestotrotz weiterhin für ein Studium einschreiben. Mit einer Ausbildung und mindestens einem Jahr Berufserfahrung wird der Zugang über die Hochschulzugangsprüfung ermöglicht, die nach zwei Studiensemester abgelegt wird.

Zahl der Studierenden ohne Abitur steigt
Von Jahr zu Jahr steigt die Zahl der Studierenden, die ohne (Fach-)Abitur ihr Bachelor-Studium absolvieren. Ein Blick in das Monitoring des CHE Centrum für Hochschulentwicklung zeigt, dass 2020 knapp 66 000 Studierende ohne Abitur an deutschen Hochschulen eingeschrieben waren. Im Jahr zuvor waren es noch 2060 Personen weniger. In Hessen lag der Anteil an Erstsemester-Studierenden mit beruflicher Vorqualifikation bei 3,6 Prozent. Gleichzeitig hat sich deutschlandweit in den vergangenen zwei Jahrzehnten die Zahl der Studienanfänger:innen ohne Abitur vervierfacht. So waren es im Jahr 2002 noch 3240 beruflich qualifizierte Erstsemester. Heute sind es bereits 15 161. So viele wie nie zuvor.

Und auch der Anteil an Hochschulabsolvent:innen ohne Abitur ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen: auf 1,8 Prozent.

Studieren ohne Abitur – wie geht das?
Eine Immatrikulation ist auch für Studieninteressierte ohne (Fach-)Abitur möglich. Hierbei gibt es lediglich ein paar Punkte zu beachten: Wichtig ist, dass sich Studieninteressierte bei der infrage kommenden Hochschule vorab informieren, ob Studieren ohne Abitur überhaupt möglich ist. Nicht jede Hochschule bietet den dritten Bildungsweg an. Zudem können sich die Möglichkeiten von Hochschule zu Hochschule unterscheiden.

Für Studieninteressierte der Wilhelm Büchner Hochschule gilt: Studieren ohne Abitur ist möglich!
Und dabei gibt es sogar mehrere Wege zum Wunschstudium.

Informationen zu den Möglichkeiten und jeweiligen Voraussetzungen sind übersichtlich auf der Seite "Studieren ohne Abitur" dargestellt.

Zudem berät unsere Studienberatung gerne auch persönlich: Studieninteressierte schreiben bitte eine E-Mail an beratung(at)wb-fernstudium.de oder melden sich telefonisch unter 06151 3842 404.

Wilhelm Büchner Hochschule

Mit rund 7 000 aktiv Studierenden ist die Wilhelm Büchner Hochschule DIE Fernhochschule für technische Studiengänge in Deutschland. Wir bieten insbesondere Berufstätigen den idealen Weg zu einem Hochschulabschluss – mit über 20 Jahren Erfahrung und einer individualisierten, flexiblen Studiengestaltung. In allen Phasen unseres Fernstudiums verbinden wir eine qualitativ hochwertige Lehre mit einer persönlichen Betreuung der Studierenden. Unsere Kernbereiche sind Ingenieurwissenschaften, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement sowie Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik.

Die primäre Lehrmethode der Hochschule ist das Fernstudium. Wissensvermittlung und Wissensaneignung geschehen überwiegend im Heimstudium unter Einsatz speziell optimierter Materialien in Form von Studienheften, Fachliteratur und multimedialen Lehrangeboten. Die räumliche Trennung von Lehrenden und Lernenden wird insbesondere durch den Online-Campus überbrückt, einer Plattform, die als zentrale Kommunikationsschnittstelle dient. Auf die Anforderungen des Studiums und die Bedürfnisse der Studierenden abgestimmte Präsenz- und Onlineveranstaltungen runden das didaktische Konzept ab. Ein jederzeit möglicher Studienbeginn und zahlreich angebotene Prüfungstermine ermöglichen den Studierenden eine individuelle Planung und Durchführung ihres Studiums.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.