PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236973 (Westcon)
  • Westcon
  • Heidturmweg 70
  • 33100 Paderborn
  • http://de.security.westcon.com
  • Ansprechpartner
  • Christian Jantoß
  • +49 (5251) 1456-286

Neu bei entrada: Application-Aware-Storage von Pillar Data Systems

„Storage ist ein Mittelstandsthema“

(PresseBox) (Paderborn , ) Der IT-Security-Distributor entrada steigt mit dem Jahreswechsel in den Wachstumsmarkt für Storage-Lösungen ein: Der VAD übernimmt ab sofort die exklusive Vermarktung der Axiom-Speichersysteme des amerikanischen Herstellers Pillar Data Systems im deutschsprachigen Raum. „Wir werden uns künftig neben der IT-Security auch in anderen, sorgfältig ausgewählten Wachstumsmärkten engagieren“, kündigt entrada-Geschäftsführer Robert Jung an. „Storage ist einer dieser Märkte, für den wir mit Pillar Data Systems einen hervorragenden Partner gefunden haben.“

Die Märkte für IT-Security und Storage rücken zunehmend zusammen: Viele Aufgabenstellungen in der IT-Security lassen sich nur mit umfassendem Know-how aus dem Storage-Bereich lösen – etwa Fragen zur Mail-Archivierung und zur rechtssicheren Dokumentenaufbewahrung. Umgekehrt rücken bei vielen Storage-Projekten verstärkt Sicherheitsaspekte in den Fokus – etwa die Vergabe von Zugriffsrechten auf gespeicherte Daten oder datenschutzrechtliche Fragen zur Vorratsdatenspeicherung. „Es ist nur konsequent, dass wir als Security-Distributor verstärkt im Storage-Markt aktiv werden“, betont Robert Jung. Profitieren sollen davon bestehende und neue entrada-Kunden: „Reseller werden bei uns jetzt in beiden Bereichen kompetent beraten – und haben die Möglichkeit, gemeinsam mit uns bereichsübergreifende Komplettlösungen zu entwickeln und zu implementieren.“
Der Anreiz, jetzt in die Storage-Vermarktung einzusteigen, ist für IT-Security-Reseller hoch. Denn Storage boomt: Weltweit gehen IT-Experten davon aus, dass sich das weltweite Datenvolumen bis 2014 verzehnfachen wird. Gleichzeitig regeln immer strengere Aufbewahrungsvorgaben den Umgang mit der Datenflut. „Unternehmen aller Branchen stehen also vor der Aufgabe, tragfähige Storage-Lösungen zu implementieren“, berichtet Frank Pütz, Sales Director Zentral- und Ost-Europa bei Pillar Data Systems. „Systemhäuser erschließen sich im Storage-Markt ein zukunftsorientiertes Marktpotential – in Zeiten, wo es für Systemhäuser immer wichtiger wird, sich durch Kompetenz und eigene Dienstleistung von den Mitanbietern positiv zu differenzieren.“ Frank Pütz weist Reseller darauf hin, den Markteinstieg nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: „Datenspeicherung ist ein ernstes Geschäft. Es geht um das wertvollste Geschäfts-Kapital eines Unternehmens: die Information. Die Application-Aware-Storage Strategie von Pillar Data hat nur ein Ziel: Kundenzufriedenheit. Daher haben wir uns in Deutschland für den erfahrenen Value-Add-Distributor entrada entschieden, der Partner exakt in diesen unternehmenskritischen Projekten zu unterstützen weiß.“

Die Axiom-Speichersysteme von Pillar Data Systems sind modulare und skalierbare Enterprise-Storage-Lösungen. Die Plattformen basieren auf einer ganzheitlichen Hard- und Software-Architektur, bei der SAN-, NAS- und VTL- (Virtual Tape Liberary) Archivierung in einem System integriert ist. Dank flexibel definierbarer Quality-of-Service-Vorgaben und SLAs lassen sich die Storage-Ressourcen dynamisch und applikationsspezifisch zuweisen, etwa um sicherzustellen, dass kritische Informationen besonders schnell und besonders sicher gespeichert werden. Robert Jung erläutert: „Pillar Data Systems hat den Gedanken der Server-Virtualisierung als erster Anbieter konsequent auf den Storage-Markt übertragen. Daher eignen sich die Axiom-Systeme sehr gut für virtualisierte Rechenzentren. Die Lösungen laufen mit einer garantierten Auslastung von 80 Prozent und kommen deshalb auf einen unschlagbaren Euro-pro-I/OP-Preis.“

Weiterer wichtiger Vorteil für Reseller und deren Kunden: Pillar Data Systems setzt bei der Vermarktung der Axiom-Systeme auf ein äußerst transparentes Lizenzmodell. Für jedes Axiom-System wird lediglich eine einmalige Basis-Software-Lizenz fällig. So entstehen bei steigendem Speicherbedarf keine versteckten, kapazitätsabhängigen Software-Lizenz-Kosten, das System kann flexibel und beliebig erweitert werden. Als Zielmärkte der Lösungen nennt entrada-Chef Robert Jung alle Unternehmen ab einem Speichervolumen von 10 Terabyte: „Storage ist ein Kernthema, speziell im gehobenen Mittelstand. Eine effiziente, flexible, skalierbare Storage-Lösung, die sich speziell in Datenbank- und Virtualisierungsumgebungen individuell auf die Anforderungen der einzelnen Applikationen anpassen lässt, wird für viele Kunden die entscheidende Grundlage zur bestmöglichen Nutzung ihrer Informationen und Daten darstellen. Dank der skalierbaren Architektur der Pillar-Systeme sind nach oben kaum Grenzen gesetzt, ein Axiom-System skaliert flexibel und modular von 10 bis 832 Terabyte, als SAN, NAS oder kombinierte SAN-NAS-Lösung.“

Für Fragen zu Pillar Data Systems steht Resellern bei entrada Herr Steffen Brieger telefonisch unter 08 11 / 55 54 58 86 oder per E-Mail an sbrieger@entrada.de zur Verfügung.


Über Pillar Data Systems
Pillar Data Systems entwickelt Speichernetzwerk-Lösungen mit dem Ziel, die Storage-Kosten zu senken. Diese Lösungen haben in der Speicherbranche für einigen Wirbel gesorgt. Das Pillar Axiom-Speichersystem ist das effizienteste, flexibelste und dynamisch skalierbarste Speichersystem auf dem Markt und verbraucht weniger Energie pro GB als jedes andere System und ermöglicht eine nahtlose Vereinigung von SAN-, NAS- und VTL- Umgebungen. Die Systeme sind modular aufgebaut. Mehrere Speicherklassen können dank eines in der Form einmaligen Quality of Services Managements auf einer einzigen Plattform optimal abgebildet werden. Es weist zudem die höchsten Nutzungsraten auf; mit Raten, doppelt so hoch wie der Branchendurchschnitt. Durch die einzigartige Application-Aware Technology ist das Axiom Speichersystem das erste wirklich „anwendungssensible“ Speichersystem und erlaubt eine Bereitstellung der Ressourcen optimal abgestimmt auf die unterschiedlichen Applikationen.

Westcon

Der 1996 in Paderborn gegründete Value-Added Distributor entrada bietet als Partner von Herstellern aus aller Welt ein umfassendes Produktportfolio auf dem Gebiet der IT-Security. In Zusammenarbeit mit Systemhäusern konfiguriert und implementiert das Unternehmen individuelle Sicherheitslösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Von der Produkteinführung, über vertrieblichen und technischen Support bis hin zum umfangreichen Schulungsprogramm im hauseigenen Trainingszentrum: entrada versteht sich als Dienstleister mit Mehrwert.