PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 760133 (WERIT Kunststoffwerke W. Schneider GmbH & Co.KG)
  • WERIT Kunststoffwerke W. Schneider GmbH & Co.KG
  • Kölner Straße
  • 57610 Altenkirchen
  • https://www.werit.eu
  • Ansprechpartner
  • Astrid Bath
  • +49 (2681) 807-176

WERIT zieht Fazit zur FachPack 2015 und verstärkt Branchenfokus

Euronorm-Stapelkästen und ESD-Paletten für Automotive-Kunden sowie IBCs für die Lebensmittelbranche u.v.m. weckten das Interesse

(PresseBox) (Altenkirchen, ) WERIT (www.werit.eu) hatte eine klare Botschaft auf der diesjährigen FachPack: branchenorientierte Lösungen. Denn ob Farben/Lacke-, Klebstoff-, Nahrungsmittel-, Pharma-, Kosmetik- oder Automobil-Industrie – sie alle haben ihre individuellen Bedürfnisse und Anforderungen. Diese bedient WERIT mit innovativen und optimierten Produkten, die auf der Messe FachPack präsentiert wurden. Hierzu zählten sowohl die bewährten IBCs als auch neue Euronorm-Stapel­kästen, eine Serie Drehstapelbehälter sowie neue Paletten aus der IKP-Serie. Auch der TOPline IBC mit einer Dichte von 2,4 Gramm pro qcm und Nutriline – IBCs für die Lebensmittelbranche – trafen auf großes Interesse der Messebesucher.

„Auf der FachPack, die wir in diesem Jahr als besonders erfolgreich einstufen, hat sich herauskristallisiert, dass wir mit unserem verstärkten Fokus auf Branchen richtig liegen. Denn die Kunden möchten heute keine bloßen Produkte präsentiert bekommen, sondern Lösungen für ihre spezifischen Anforderungen“, erklärt Volker Wiegmann, Gesamtvertriebsleiter Deutschland bei WERIT. „So verzeichneten wir unter anderem ein besonderes Interesse an speziellen Palettenlösungen für hohe Belastungen, rutschhemmende Ausrüstung und halbe Paletten. Insbesondere durch den Automotive-Bereich gab es eine hohe Nachfrage nach ESD-Paletten und Euronorm-Stapelkästen in der ESD-Ausführung“, ergänzt Christian Seidel, Market Manager Lager-, Transportbehälter und Kunststoffpaletten.

Eine Update-Serie der Euronorm-Stapelkästen mit optimierten Eigenschaften für höhere Stabilität und besseres Handling wurde erstmals von WERIT auf der Messe vorgestellt. Diese Stapelkästen können sowohl im Food- als auch Non-Food-Bereich eingesetzt werden. Die aus HDPE hergestellten Behälter sind reinigungsfreundlich gestaltet und daher sehr gut für den Einsatz in hygienisch sensiblen Bereichen wie der Lebensmittelindustrie geeignet.

Darüber hinaus präsentierte WERIT die Euronorm-Stapelkästen in ESD-Ausführung. Diese adressierten insbesondere Zulieferbetriebe der Automobil- und Elektronikindustrie. Denn diese speziellen Stapelkästen aus elektrisch leitfähigem Kunststoff wurden speziell für den sicheren Transport und die Lagerung von elektronischen Bauelementen entwickelt. Sie verhindern eine mögliche elektrostatische Entladung. Durch ihre optimale Bauform schützen sie den Inhalt vor Beschädigung, Verschmutzung und Feuchtigkeit.

IBCs für jede Anforderung: von Lebensmitteln bis Farben und Lacke

Auch die Intermediate Bulk Container fanden eine hohe Nachfrage auf der Messe. So legte unter anderem die Food-Branche ein besonderes Augenmerk auf die IBC-Serie Nutriline, die speziell auf die Anforderungen der Lebensmittelindustrie ausgelegt ist. Besonders im Bereich der Farben und Lacke sowie hochviskosen schweren Füllstoffe überzeugte das Produkt TOPline – ein IBC mit einer Dichte von 2,4 Gramm pro qcm und UN-Zulassung.

„Insgesamt ziehen wir eine durchweg positive Bilanz zur Messe. Sie gewinnt auch international immer mehr an Bedeutung – unser europäisches Vertriebsteam, das auf der FachPack vertreten war, bestätigt die wachsende Zahl an Messebesuchern und die daraus resultierenden Anfragen aus aller Welt“, erklärt Astrid Bath, European Marketing Manager bei WERIT.

Website Promotion

WERIT Kunststoffwerke W. Schneider GmbH & Co.KG

Die WERIT Kunststoffwerke mit Stammsitz Altenkirchen (Deutschland) stehen für in-novative Produkte - primär aus Kunststoff - und beschäftigen europaweit mehr als 600 Mitarbeiter an zehn Standorten. Geschäftsfelder der Firmengruppe sind Industrie-verpackungen (IBC/Intermediate Bulk Container, Industrietanks, Behälter und Paletten), Haustechnik (Heizöltanks, Elektroinstallation, Sanitärprodukte) sowie Spezialprodukte (Kunststoffschrauben und -muttern, Haus- und Gartenartikel). Gewachsenes Know-how aus unzähligen Anwendungen bildet das Fundament für die Herstellung von Serienteilen auf selbst entwickelten Produktionsanlagen mit hoher Fertigungstiefe: Spritzgusstechnik (Ventile, Elektroinstallationsmaterial, Lager-, Transportbehälter und Paletten, Sanitärprodukte, Schrauben und Muttern), Blasformtechnik (IBC, Heiz-öltanks, Industrietanks), Metallverarbeitung (Profilierungsanlagen, Schweißanlagen z. B. für den IBC-Gitterrohrrahmen).