UN-zertifizierte IBC für Gefahrgüter – was die WERIT TOPline auszeichnet

Ob Chemikalien, Lebensmittel oder lichtempfindliches Gefahrgut, WERIT-IBC (Intermediate Bulk Container) sind die idealen Gebinde für den Transport und die Lagerung dieser sensiblen flüssigen und pastösen Füllgüter.

TOPline – UN-zertifizierte WERIT IBC
(PresseBox) ( Altenkirchen, )
Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass die IBC die strengen BAM-Prüfungen bestanden und die UN-Zulassung erhalten haben. Diese Prüfungen bestehen aus einem Falltest, Stapeltest, einer Vibrationsprüfung sowie einem Dichtheits- und hydrauslischen Innendrucktest, alles unter genormten Richtlinien für ein Höchstmaß an Sicherheit. Sie erhalten im Anschluss ein UN Zertifikat mit der Zulassung für die gängigen Standard-Gefahrgutflüssigkeiten zu denen beispielsweise ebenfalls Substanzen zählen wie Essigsäure, Kohlenwasserstoffgemische oder 55%ige Salpetersäure. Beim Transport gefährlicher Güter müssen außerdem, je nach Transportmittel, die unterschiedlichen Verordnungen bzw. Gesetze und Richtlinien, wie beispielsweise der ADR für einen Straßentransport, der RID für den Eisenbahntransport und der IMDG-Code für den Seetransport, eingehalten werden.

WERIT IBC sind vielfältig einsetzbar und erfüllen selbst außergewöhnliche Anforderungen. Deswegen gibt es sie in zahlreichen Ausführungen, Größen und Höhen. Das Fassungsvermögen geht von 300, 600, 800 bis zu 1000 Litern. Je nach IBC-Line und Anforderungsprofil sind spezielle Ausstattungsmodule vorgesehen. Weiterhin ist eine passende Auswahl an Zubehör wählbar. Die unterschiedlichen Grundmaße von Europalette, halber Europalette und Industriepalette sowie unterschiedliche Höhen der IBC ermöglichen die Lager- und Laderäume bestmöglich zu nutzen. Neben der Farbe Natur für den Innnenbehälter gibt es die 600er und 1000er unter der WERIT PROTECline auch in den Farben schwarz und weiß für lichtempfindliche Füllgüter. „Wir haben es für unsere Kunden einfach gestaltet, einen für Ihre Anforderungen geeigneten IBC aus unseren Konfigurationen zu wählen“, so Gerd Herhalt, Produktmanager bei WERIT. „Häufig sind die Anforderungen jedoch sehr individuell und bedürfen einer intensiven Beratung. WERIT hat dafür einen Customer Service Team von fachkundigen Mitarbeitern zusammengestellt, die hier entsprechend beraten und ggf. bei unbekannten Füllmedien recherchieren und weitere Informationen einholen, denn die Sicherheit beim Transport von Gefahrgütern, sowie die Kundenzufriedenheit steht für uns an erster Stelle. Manchmal übernehmen wir diese neuen Weiterentwicklungen auch in unser Standardangebot, um sie anderen Kunden ebenfalls als Lösung anzubieten“, berichtet der Produktmanager weiter.

Die WERIT Kunststoffwerke bieten als Alternative zum Kunststofffass einen UN zertifizierten IBC mit 300-l Fassungsvermögen an, den sogenannten COMPACTline. Der COMPACTline ist der derzeit kleinste Kombinations-IBC. Er ist prädestiniert für beengte Produktionsbedingungen und limitierte Lagerkapazitäten. Damit entspricht er den Bedürfnissen kleiner und mittlerer Betriebe oder solcher, die hochwertige oder schnell zu verarbeitende Flüssigkeiten verwenden. Durch sein halbes Europalettenmaß, der stabilen Bauart und seiner hohen Standfestigkeit, ist der COMPACTLine nicht nur in der Intralogistik ideal. Aufwändige Beladung und komplexe Ladungssicherung können kostenoptimiert werden. Die UN- und FDA-Zulassung ermöglichen mit dem kleinen Gebinde den Transport von Lebensmitteln und Gefahrgütern – eine wirtschaftliche, nachhaltige und sichere Verpackungslösung für Anwender denen ein 600 l IBC zu groß und ein Fass zu umständlich ist. Bei allen IBC Größen steigt die Nachfrage nach einer Ausstattung mit einer Kunststoffpalette. Diese sind langlebig und robust, gut zu reinigen und es besteht keine Gefahr von Schimmelbildung. 

Bei der Auswahl des für Ihre Zwecke passenden WERIT IBC ist es wichtig auch. Aspekte wie Gewicht und Art des Füllgutes sowie die gewünschte Methode der Befüllung, des Transports, der Lagerung und der Entleerung zu berücksichitgen. Je genauer das Füllgut spezifiziert ist, desto passgenauer kann die WERIT Line gewählt werden.  Wenn das Füllgut brennbar ist und einen Flammpunkt < 61°C hat, empfehlen wir unseren POLYex. Dieser IBC leitet elektrostatische Ladung ab und ist zugelassen für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 1 und 2. Diese elektrostatischen Ladungen entstehen hauptsächlich durch Reibung bei schneller Befüllung und Entleerung sowie bei Misch- und Rührvorgängen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.