Eine saubere Sache: WERIT Kunststoffwerke optimiert Kühlkreisläufe

Schutz für Mensch und Maschine: Spezialist für Industrieverpackungen hat Greensafer integriert

(PresseBox) ( Altenkirchen, )
Die WERIT Kunststoffwerke (www.werit.eu) ist unter anderem auf die Herstellung von Industrieverpackungen wie IBCs für sensible Produkte der Lebensmittel-, Pharma-, Chemie- und Kosmetik-Branche spezialisiert. WERIT produziert dabei mit Fokus auf einen umfassenden Schutz für Mensch und Maschine. Jüngst wurde daher ein Projekt zur Optimierung der Kühlwasserleistung und Qualität abgeschlossen. Im Zuge dessen wird künftig im Reinigungsprozess bewusst auf giftige Chemikalien verzichtet. Zu diesem Zweck hat WERIT die Technologie der Firma Greensafer für erhöhte Hygiene und Sauberkeit in die Kühlkreisläufe integriert.

Die Wasseraufbereitungsanlage der Firma Greensafer dient zur sauberen und biozid-freien Reinigung von Kühlwasserkreisläufen. Mit dieser umweltfreundlichen Lösung werden die Bakterien in den vier von WERIT eingesetzten je 20m"-Kreisläufen zerstört und das Wasser wird in einwandfreiem Zustand auf Trinkwasserqualität gehalten. Zur stetigen Qualitätssteigerung gibt es regelmäßige Kontrollen, bei denen das Wasser der jeweiligen Kühlkreisläufe analysiert und optimiert wird.

Neuer Produktionsstandard etabliert

Der Weg zu dieser sauberen Lösung führte über folgende Prozesskette: Zunächst wurden die Kühlkreisläufe im Jahr 2014 mit einem ökologischen Desinfektionsmittel einer Spezialfirma aus dem Rhein-Main Gebiet von Grund auf gereinigt. Anschließende Wasserproben bestätigten eine entsprechend gute Qualität. Das Maß an Keimen befand sich auf einem vollkommen gesunden Niveau.

Dies gab den Ausschlag für WERIT, bei der Produktion der IBCs (Intermediate Bulk Container) auch künftig gänzlich auf die Gefahrgut-freie Lösung zu setzen und damit die eigene Ökobilanz des Unternehmens weiter zu verfolgen sowie stetig zu verbessern. Die Kunden profitieren dabei von einem Höchstmaß an Sicherheit.

Heute werden alle Kreisläufe durch Messzellen kontinuierlich überprüft, bei Bedarf individuell nachgeimpft und somit ist ein neuer hoher Produktionsstandard gewährleistet. Das Desinfektionsmittel Biodyozon®, das von der Anlage vor Ort erzeugt wird, hat dabei noch einen weiteren Nutzen. Es löst zusätzlich den Biofilm und alte Beläge in den Leitungen auf und erhöht dadurch die Kühlleistung des gesamten Systems durch die verbesserte Wärmeleitfähigkeit λ in den Werkzeugen.

Weiterhin erfüllt das Unternehmen die seit Januar 2015 in Kraft getretene Richtlinie VDI 2047 Blatt 2. Alles in allem agiert WERIT mit den eingesetzten Technologien im Sinne der Umwelt und der Kunden auf ökologisch und ökonomisch hohem Niveau.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.