Gesucht - gefunden: Wera kürt den Spot des Jahres

Ein Pärchen befindet sich in einer misslichen Lage. Ob der ramponierte Werkzeugkasten, den sich der Mann gerade angelt, die Rettung bringt? Für die Antwort einfach den QR-Code scannen, dann geht es direkt zum Video. Screenshot: Spotrocker.de (PresseBox) ( Wuppertal, )
Der Schraubwerkzeughersteller Wera hatte alle Tool Rebels und Sympathisanten dazu aufgerufen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und ungewöhnliche Videos zur Marke Wera zu produzieren – gemäß dem Motto „Be a Tool Rebel“.

Gesucht wurden ungewöhnliche, überraschende und aufmerksamkeits-starke Clips, die das von Wera entfachte Tool-Rebel-Fieber weiter verbreiten. Bei der Umsetzung waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Leitbild war, dass das Leben einfacher, besser und schöner sein kann, wenn man nie aufgibt und Bewährtes immer mal wieder in Frage stellt.

Es gab eine ganze Reihe von starken Spots. Stellvertretend wird hier eine Produktion vorgestellt, die an einen gut besuchten Kinofilm erinnert. Dank Wera muss man nicht zwingend immer das naheliegendste Werkzeug einsetzen, um sich aus einer misslichen Lage zu befreien.

Sehen Sie selbst, unter diesem Link geht es zum Video oder einfach den QR-Code im Bild einscannen:

https://www.spotrocker.de/spots/wera/be-a-tool-rebel/be-a-tool-rebel---free-yourself

Wera wird die fünf prämierten Spots nach und nach im Internet veröffentlichen und im Anschluss auf der Kölner Eisenwarenmesse 2018 vorstellen.

Wenn Sie mehr über die Tool Rebels erfahren wollen: 

https://www.facebook.com/weratoolrebels/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.