PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 698499 (WEMAG AG)
  • WEMAG AG
  • Obotritenring 40
  • 19053 Schwerin
  • http://www.wemag.com
  • Ansprechpartner
  • Jost Broichmann
  • +49 (385755) 2289

Wechsel in der WEMAG-Presseabteilung

(PresseBox) (Schwerin, ) Zum 01. September wird Dr. Diana Kuhrau die Funktion der Pressesprecherin für die WEMAG Unternehmensgruppe wahrnehmen. Sie übernimmt diese Aufgabe von Jost Broichmann, der 5 Jahre für die WEMAG AG als Pressesprecher tätig war. Broichmann wird künftig Kommunikation und Vertrieb bei der WEMAG-Tochtermarke ReeVOLT! übernehmen. (www.reevolt.de)

Jost Broichmann (38) studierte Marketing und Betriebswirtschaft und war vor seiner Position bei der WEMAG AG u.a. für die Kommunikation der Hamburger Logistik Gruppe Buss verantwortlich und bei der Studio Hamburg Gruppe in der tätig.

Diana Kuhrau (33) promovierte an der Freien Universität Berlin im Fach Politikwissenschaft. Vor Ihrer Tätigkeit bei der WEMAG AG war sie für sechs Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin eines nordrhein-westfälischen Abgeordneten im Deutschen Bundestag beschäftigt.

Website Promotion

WEMAG AG

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Gemeinsam mit der WEMAG Netz GmbH ist sie verantwortlich für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung. Privat- und Gewerbekunden beziehen Strom, Gas und Netzdienstleistungen des Energieunternehmens.

Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. So liefert das Unternehmen unter der Marke wemio Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen an alle Haushalte sowie an Sondervertragskunden aus allen Gewerbebranchen und der Landwirtschaft. Seit 2011 werden klimafreundliche Gasprodukte angeboten. Hinzu kommen erhebliche Investitionen in Erneuerbare Energien, Energieeffizienzprodukte und die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.