WEMAG zeigt Magnetwirkung auf junge Menschen

IHK zu Schwerin zeichnet Öko-Energieversorger zum 10. Mal in Folge als Top-Ausbildungsbetrieb aus

Mathias Schmidt, stellvertretender IHK-Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung (li.), und IHK-Hauptgeschäftsführer Siegbert Eisenach (re.) überreichen dem WEMAG-Personalleiter Michael Enigk (2.v.re.) und dem WEMAG-Gruppenleiter für Personalentwicklung Frank Dumontie neben der Urkunde auch die Jahres- und eine Jubiläumsplakette. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer (PresseBox) ( Schwerin, )
Die WEMAG hat zum 10. Mal in Folge von der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin den Titel „TOP Ausbildungsbetrieb 2020“ erhalten. Damit gehört das Energieunternehmen mit Sitz in Schwerin in diesem Jahr zu den neun Unternehmen im Kammerbezirk, die sich über das normale Maß hinaus in der Berufsausbildung engagieren. „Diese Auszeichnung ist das Zeichen für eine Prädikatsausbildung mit Nachhaltigkeit. Sie zeigt, dass Ausbildung nicht nur gut erledigt wird, sondern einen Standard erreicht, der beispielgebend für andere Unternehmen ist. Dafür bin ich der WEMAG sehr dankbar“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Siegbert Eisenach. Zusammen mit dem stellvertretenden Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung, Mathias Schmidt überreichte er dem WEMAG-Personalleiter Michael Enigk und dem Gruppenleiter für Personalentwicklung Frank Dumontie neben der Urkunde auch die Jahres- und eine Jubiläumsplakette.

Die Berufsausbildung im eigenen Haus ist ein wichtiger Bestandteil der Nachwuchssicherung für die gesamte WEMAG-Gruppe und deren regionalen Partner. „Diese Anerkennung steht für eine Ausbildungsleistung unseres Bereiches Personalentwicklung sowie der Ausbilder vor Ort, in den Netzdienststellen und Fachabteilungen. Sie ist ein Garant für unseren Erfolg“, erklärte Michael Enigk. Außerdem würden die Rahmenbedingungen, die Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen die Grundlage für ein Sozialpaket bilden, das die WEMAG als Arbeitgeber so attraktiv mache. „Top-Ausbildungsbetrieb zu sein, ist für uns ein Qualitätssiegel“, ergänzte der WEMAG-Personalleiter.

Zum 1. September beginnen bei der WEMAG drei Dualstudierende, sechs Elektroniker für Betriebstechnik, zwei Fachinformatiker und für das Tochterunternehmen e.dat zwei Kaufleute für Dialogmarketing ihre Ausbildung. Außerdem starten im Rahmen von Ausbildungskooperationen zwei Elektroniker für Betriebstechnik.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.