Vorsicht bei Ausholzungsarbeiten in Neumühle

Bäume wachsen zu dicht an Hochspannungsleitung und bilden Gefahrenquelle

WEMAG-Obermonteur Berd Glasow verweist auf den dichten Baumwuchs entlang der Hochspannungsleitung am Neumühler See. Bei Sturm besteht die Gefahr, dass sie in die Leitung fallen. Foto: WEMAG/ Rudolph-Kramer
(PresseBox) ( Schwerin, )
"Als Energieunternehmen haben wir die Aufgabe, eine sichere Stromversorgung zu gewährleisten", begründet Berd Glasow, Obermonteur für das 110-kV-Netz der WEMAG, die bevorstehenden Ausholzungsarbeiten am Neumühler See. Hier verläuft die Hochspannungsleitung von Görries kommend zum Stadtteil Lankow. Über eine zweite Leitung wird der Ortsteil Ziegelsee mit Strom versorgt. Da in den vergangenen Jahren die Bäume um den Neumühler See kräftig gewachsen sind und zudem die Vorschriften für den Sicherheitsabstand zu den Freileitungen vom Gesetzgeber verschärft wurden, sind dringend diese Ausholzungsarbeiten erforderlich. Dann können sich künftig auch die Wanderer und Radfahrer wieder sicherer im Bereich der Hochspannungsleitungen bewegen. "Es ist immer wieder vorgekommen, dass Bäume erst Tage nach einem Sturm umfallen und die Leitung mitreißen", weiß Bernd Glasow. Bei einem Ortstermin des Umweltamtes, der Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsgesellschaft WAG, Mitarbeitern der Bühner Baumpflege aus Laage und der WEMAG wurden die erforderlichen Arbeiten besprochen. "Um den Abstand von 15 Metern zwischen dem äußeren Leiterseil und der ersten Baumreihe zu gewährleisten, müssen an einigen Stellen auch Bäume komplett aus der Sicherheitszone genommen werden", erläutert der WEMAG-Obermonteur. Dabei handelt es sich überwiegend um Pappeln, Kiefern und Birken. Das Holz wird anschließend geschreddert und die Fläche unter den Leitungen gemulcht. Die Bäume im Uferbereich bleiben unberührt. Es ist geplant, diese Arbeiten vom 2. bis 6. November durchzuführen. An diesen Tagen wird zur Sicherheit der Passanten der Weg voraussichtlich in der Zeit von 8 bis 15 Uhr gesperrt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.