Fast alle WEMAG-Kunden wieder sicher mit Strom versorgt

Gemeinsam Störungen beseitigt

(PresseBox) ( Schwerin, )
Die Versorgungslage im Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH ist wieder stabil. "Das ist vor allem dem Einsatz der Mitarbeiter in den Netzdienststellen, unserer Vertragsunternehmen, aber auch der Feuerwehr und den technischen Hilfskräften zu verdanken. Ihnen gilt mein besonderer Dank", sagte Andreas Haak, Geschäftsführer der WEMAG Netz GmbH. Gleichzeitig hob er hervor, dass die Kunden im Versorgungsgebiet bislang Verständnis für die besondere Wetterlage und die daraus resultierenden Beeinträchtigungen gezeigt haben.

Die Versorgung auf der Mittelspannungsebene (20 kV), eine wichtige Grundlage für den Betrieb der Ortsnetze, konnte wieder hergestellt werden. In zwei Gemeinden bei Zarrentin und Bützow hat die WEMAG Notstromaggregate aufgestellt.

Der Orkan Niklas ließ in der Nacht von Dienstag zum Mittwoch flächendeckend im Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH Bäume umknicken. Dadurch wurden zum Teil Leiterseile zerrissen oder Traversen an den Freileitungsmasten abgebrochen. "Wir gehen davon aus, dass im Laufe des Tages alle Kunden wieder sicher mit Strom versorgt werden können", teilte Andreas Haak weiter mit. Er verwies aber auch darauf, dass es zum Abschluss der Reparaturarbeiten in den nächsten Tagen noch einmal kurzzeitig zu Stromabschaltungen kommen kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.