Betrüger verunsichern Stromkunden

Kunden sollen Rechnung für angebliche Fernwartung von Stromzählern nicht bezahlen

(PresseBox) ( Schwerin, )
Gegenwärtig verunsichert in Norddeutschland eine Rechnung die Stromkunden. Die Becker Fernwartungssysteme GmbH aus Hamburg versendet diese für die Fernwartung von Stromzählern. Sie beruft sich dabei auf eine EU-Verordnung vom 19.10.2014, nach der alle drei Jahre jeder Stromzähler per Fernwartung auf Funktionalität und Sicherheit geprüft werden soll. Dies geschehe im Auftrag der jeweiligen Stromanbieter, deren Logos auf der Rechnung stehen.

„Es gibt weder eine solche EU-Verordnung noch einen Auftrag des Stromversorgers WEMAG. Zudem ist es gegenwärtig nicht möglich, einen Stromzähler aus der Ferne zu warten“, erklärt Andreas Haak, Geschäftsführer der WEMAG Netz GmbH, der zuständigen Messstellenbetreiberin.

Er empfiehlt den Empfängern solcher oder ähnlicher Rechnungen dringend, die zwischen 30 und 80 Euro liegenden Beträge nicht zu bezahlen. Betroffene Kunden können sich beim WEMAG-Kundenservice unter der Rufnummer 0385/755.3022 melden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.