Live aus dem Hörraum: HiFi-Magazin stereoplay veröffentlicht erste audiophile CD-Eigenproduktion

Willi-Mauch-Musik mit CR Holger Biermann stereoplay
(PresseBox) ( Haar bei München, )
Für Musikliebhaber und sogenannte Audiophile ist stereoplay die Institution für perfekten Klang, mit Tests vom Röhrenverstärker über Kopfhörer bis zum Streaming. Jeden Monat stellt die Redaktion außerdem die besten Musik-Aufnahmen aus Klassik, Jazz, Pop und Rock vor allem auch klanglich auf den Prüfstand. Mit ihrer neuen Ausgabe 1/2014 (ab 13.12. im Handel) veröffentlicht das Fachmagazin für die technische Dimension von HiFi nun unter dem audiophilen Label "Live aus dem Hörraum" erstmals eine CD-Eigenproduktion, die für Leser und Abonnenten des Heftes kostenlos auf dem Heft zur Verfügung steht. Mit einer verkauften Heft-Auflage von über 10.000 Exemplaren wäre die CD im freien Verkauf sofort unter den Top 10 der deutschen Albumcharts platziert.

Das Ergebnis der Aufnahmen kann sich hören lassen: Die Kombination eines akustisch optimierten Hörraumes für High-End-Tests mit hervorragender Aufnahmetechnik und einer naturbelassenen Dynamik übertragen echte Live- und Clubatmosphäre bei 24 Bit auf den Tonträger. Zugaben sind geplant: stereoplay will unter dem neuen Eigenlabel 'Live aus dem Hörraum' das Repertoire an außergewöhnlich klangfreudigen Künstlern sukzessive erweitern. Weitere Informationen auch unter www.stereoplay.de.

Chefredakteur stereoplay Holger Biermann: "Unser akustisches Experiment ist aufgegangen. Naturbelassener kann ein Live-Mitschnitt auf CD kaum klingen. Wir freuen uns, dass wir mit 'Willi Mauch Musik' auf einem Münchener Straßenfest mit feinem Gehör eine Band entdeckt haben, die uns musikalisch wie audiophil begeistert."

Erste CD mit Münchener Band 'Willi Mauch Musik' / Sänger Julian Williams

Die Münchener Band "Willi Mauch Musik" eröffnet die erste Ausgabe von "Live aus dem Hörraum" mit fünf Songs aus Pop, Funk und Soul. Neben Cover-Aufnahmen von Klassikern wie Georgy Porgy von Toto oder The Remedy von Jason Mraz gibt es mit Sugar Honey auch eine prägnante Eigenkomposition zu hören. Songschreiber und Sänger ist Julian Williams, der auch das Keyboard der Band spielt. Der 28jährige Sänger und Pianist kann dabei auf besonders musikalische Gene vertrauen. Mutter Barbara ist Konzertpianistin, der Großvater war kein anderer als der legendäre Tenor Fritz Wunderlich und sein Vater der Sänger, Schauspieler und Entertainer Ron Williams. Weiterer Kern der Band, die sich vor 5 Jahren zufällig nach einem spontanen Gig in der Münchener U-Bahn zusammen gefunden hat, ist Philipp von Mauch. Der ebenfalls 1985 geborene Gitarrist trägt nicht nur mit seinem Namen, sondern mit seinem virtuosen Saitenspiel wesentlich zu der musikalischen Performance der Band bei. Diese schlägt auch Michael Eichele (Jahrgang 1979) an, der schon 12 erfolgreiche Jahre als Profi-Bassist vorweisen kann. Den richtigen Groove und Rhythmus der Band gibt Schlagzeuger Bernhard Pricha (Jahrgang 1982) vor. Mehr Informationen über die Band auch unter www.willimauchmusik.de.

CD "Live aus dem Hörraum. Vol.1. Willi Mauch Musik". stereoplay, Deutschland 2013

- Studio: Hörraum stereoplay in Haar bei München, Tonmeister: Heinrich Schläfer, Mikrofone: Neumann KM184 in ORTF-Aufstellung, Vorverstärker: GainStation 8 von SPL, Recorder: Sound-Device 664, 44,1 KHZ, 24 Bit

- Songs: 1. Georgy Pordy (Toto, David Paich), 2. Let's Get It On (Marvin Gaye), 3. The Remedy (Jason Mraz), 4. Sugar Honey (Willi Mauch Musik), 5. Pumped Up Kicks (Foster the People)

- Band: Bernhard Pricha (Drums), Michael Eichele (Bass), Philipp von Mauch (Guitar), Julian Williams (Keyboard, Voice)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.