Live auf der connect-ec 2019: Die heißesten Technologie-Trends vom 5G-Smartphone bis zum Virtual-Reality-Erlebnis

Am 4. und 5. Mai in Dresden: Top-Programm mit Innovationen und Workshops für Technikfans / Im Fokus: 5G-Mobilfunk, E-Mobility, Smart Home und die vernetzte Zukunft

(PresseBox) ( Köln, )
Anfang Mai wird Dresden zum Hotspot für alle, die sich für digitale Technik und ihre Anwendungs-möglichkeiten interessieren. Mit der ersten connect Exhibit & Conference feiert im  Internationalen Congress Center eine neue Technologiemesse Premiere: Die beiden ersten Tage (2. und 3. Mai) gehören den Business-Entscheidern – mit spannenden Vorträgen zu den aktuellen Trends in den Bereichen Mobilfunk, Car Connectivity, Elektromobilität und Smart Home. Auf das breite Publikum zugeschnitten ist das Programm am Wochenende 4. und 5. Mai: Dann öffnet die connect-ec zum konsumentenfreundlichen Eintrittspreis von 5 Euro (Einzelticket) bis 10 Euro (Familienticket) ihre Tore für alle. Schüler, Studierende und Azubis sind kostenlos dabei.

Der künftige 5G-Mobilfunkstandard ermöglicht mit der Datenübertragung in Echtzeit vielversprechende neue Anwendungen, die auf dem Event vorgestellt werden. Aber auch das Entertainment kommt bei der Veranstaltung nicht zu kurz. Komplettiert wird das Programm von mehr als 40 Workshops zu Themen, die für Technikinteressierte relevant sind. „2019 gibt es in Deutschland keine vergleichbare Veranstaltung – weder inhaltlich, noch was die günstigen Eintrittspreise angeht“, erklärt Dirk Waasen, Verlagsleiter WEKA MEDIA PUBLISHING und Veranstalter der connect-ec.  „Das Interesse der Industrie ist enorm, sodass die verfügbare Ausstellungsfläche schnell ausgebucht war.“ connect-Chefredakteur Marc-Oliver Bender betont: „Wir zeigen, was mit digitalen Technologien heute schon machbar ist und in naher Zukunft möglich wird. Die Besucher bekommen nicht nur brandneue Hardware von Topmarken wie Huawei, ZTE und Sony zu sehen, sondern auch smarte Speaker für das vernetzte Heim. Weitere Schwerpunkte sind virtuelle Welten, selbstfahrende Autos, die Elektromobilität und die Frage: Wie lassen sich Bahn, Carsharing, E-Scooter und andere Verkehrsmittel optimal vernetzen?“

Themenwelten machen die Digitalisierung erlebbar

Vier Themenbereiche erwarten die Besucher der viertägigen Veranstaltung: connect@mobile mit 5G-Technik, Smartphones, Fitnessuhren und anderen Mobilgeräten, connect@home mit Smart Home, Computing und Gaming, connect@mobility mit Elektromobilität, Autonomem Fahren, Car Connectivity und connect@channel mit speziellen Angeboten für den Fachhandel (2./3. Mai). Technik zum Anfassen bietet die connect-ec in Hülle und Fülle. Neben topaktuellen Infos zum Netz erhalten die Besucher bei Telefónica Gelegenheit, den O2 E-Scooter live am Stand und im Außenbereich zu erleben und zu gewinnen. Zudem können E-Sportfans bei einem Airhockey-Match gegen einen Roboter des Barkhausen Instituts antreten, der über eine 5G-Verbindung gesteuert wird. Wer mehr auf Entspannung als auf Action steht, darf beim „Dolphin’s Dance“ von Magic Horizons in einer beeindruckenden Virtual Reality-Experience mit Delfinen schwimmen oder durch das Weltall gleiten. Bei VRdirect kann man Weltkulturerbe-Stätten wie den Aachener Dom erkunden und über das interaktive 360-Grad-Erlebnis staunen. Oder wie wär’s mit einer kurzen Probefahrt in einem Elektroauto? Mehrere VW e-Golf stehen auf der connect-ec bereit.

Innovationen und Produktpremieren

Nicht fehlen dürfen auf einer Technologiemesse auch neue Mobilgeräte. Deutschland-Premiere feiert in Dresden das Smartphone Axon 10 Pro von ZTE. Das künftige 5G-Flaggschiff ist mit künstlicher Intelligenz ausgestattet, um eine optimale Kamera-Performance zu erreichen. Huawei rollt einen 5G Demo Truck auf das Messegelände. Zudem soll das brandneue Modell Mate X mit faltbarem Bildschirm gezeigt werden. Für alle, die unterwegs gerne Videos ansehen, bringt Sony sein frisches Smartphone-Spitzenmodell Xperia 1 mit, das über ein Display im Moviescreen-Format 21:9 verfügt. Andere Aussteller haben ebenfalls innovative Produkte angekündigt, darunter AVM, Deutsche Telekom, Ericsson, Komsa, NFON, Vodafone und Zafaco. Zudem wird die Dresdner Startup-Firma FLÜGELaeronautics das seriennahe Modell eines Elektro-Flugtaxis präsentieren.

Experten-Workshops mit Insidertipps

Doch damit nicht genug: Bei zahlreichen Workshops werden die Redakteure von connect, Color Foto, video und VIDEOAKTIV ihre persönlichen Tipps und Tricks verraten. Die Themen reichen von der Handy-Tarifberatung über das Smartphone als Profikamera bis zur Erstellung atemberaubender Virtual-Reality-Inhalte. In weiteren Seminaren erfahren die Besucher, wie sie die Talente eines Connected-TV ausreizen, was smarte Speaker wirklich leisten und wie ein WLAN-Router zur perfekten Smart-Home-Zentrale wird. „Unser vielseitiges Workshop-Programm ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der connect-ec“, betont Chefredakteur Marc-Oliver Bender. „Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher an den beiden Publikumstagen 4. und 5. Mai.“

Alle aktuellen Infos zur connect-ec 2019  >  www.connect-ec.info

Wann? Publikumstage: Sa. 04.05. und So. 05.05.2019, 10 bis 17 Uhr, 
bundesweite Anreise mit der Deutschen Bahn zum günstigen Festpreis
Fachbesuchertage: Do. 02.05.2019 und Fr. 03.05.2019, 10 bis 17 Uhr
Wo? Internationales Congress Center Dresden, Ostra-Ufer 2, 01067 Dresden
Wieviel? Einzelticket 5.00 Euro, Familienticket (4 Personen): 10.00 Euro;
Schüler, Studierende und Auszubildende: kostenlos (Ausweis erforderlich).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.