PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 335688 (WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH)
  • WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
  • Richard-Reitzner-Allee 2
  • 85540 Haar bei München
  • http://www.weka-media-publishing.de
  • Ansprechpartner
  • Andreas Stumptner
  • +49 (8121) 95-1130

3D-Fernseher vor großem Boom: Plasma doch besser als LCD?

Warum 3D nur im Dunkeln Spaß macht

(PresseBox) (Poing, ) 3D-TV ist der große Heimkino-Trend 2010 und Video-HomeVision hat die ersten 3D-Fernseher von Samsung, Sony und Panasonic ins Testlabor geholt - mit einem erstaunlichen Ergebnis: Das altbekannte Technologie-Duell Plasma gegen LCD entflammt angesichts der neuen 3D-Funktionen wieder neu.

Wer geglaubt hatte, LCD-Fernseher hätten das Duell mit Plasma nicht zuletzt dank der frischen Farbenpracht der LED-Backlight-Technologie längst für sich entschieden, sieht sich heute durch die Einführung der 3D-Technik einer neuen Situation gegenüber gestellt. Die ersten Tests brandneuer 3D-Fernseher im Video-HomeVision-Labor brachten jedenfalls äußerst spannende Ergebnisse zutage: "Theoretisch ist die Plasmatechnik bei 3D im Nachteil, weil durch das Verfahren der 3D-Shutterbrillen viel Lichtleistung verloren geht", sagt Roland Seibt, Leiter Test & Technik bei Video-HomeVision. "Doch die neue Plasma-Generation wandelt diesen Nachteil in einen Vorteil um, weil sie perfekt auf 3D abgestimmt ist."

Für die Konsumenten dürfte diese Boom-Entwicklung, so erwarten die Experten aus Poing bei München, positive Folgen haben: "Die Auswahl an Flachbildfernsehern wird vor allem 2010 weiter wachsen. Klassische LCD-, aber auch LED- und Plasma-Fernseher werden dank der wachsenden Vielfalt den unterschiedlichen Ansprüchen der Verbraucher immer stärker gerecht werden", sagt Video-HomeVision-Chefredakteur Andreas Stumptner.

Vor allem die Nachfrage nach 3Dfähigen Geräten wird sprunghaft ansteigen. Doch wie das richtige Gerät finden? "Wichtig ist bei 3D mehr denn je, die richtige Bildschirmdiagonale für den idealen Sitzabstand zu finden, und auch die richtige Bildtechnologie, die zu den Raumbedingungen im Wohnzimmer am besten passt", so Stumptner. Dazu ergänzt Test-&-Technik-Chef Roland Seibt: "3D bedeutet immer Spitzentechnik. Sie verlangt mindestens nach 200 Hertz Bildwechselfrequenz und ist nur mit LED-Hintergrundbeleuchtung oder Highspeed-Plasmazellen sinnvoll."

Seibt weiter: "Das größte Problem ist die helle Sonneneinstrahlung, oder Neon-Energiesparlicht. Das produziert ein massives Flimmerambiente. 3D macht eigentlich nur im Dunkeln Spaß!".

Alles über die Hintergründe der 3D-Technik, die brandneuen 3D-TVs und Deutschlands ersten Test eines 3Dfähigen Bluray-Players lesen Sie in Ausgabe 5/2010 von Video-HomeVision.

Weitere Top-Themen der neuen Video-HomeVision:

- Was genau ist HbbTV? Alles über den neuen Videotext
- Bluray-Player: die brandneue 2010er-Generation der multifunktionalen Medienspieler im Vergleichstest
- Verbindungen der Zukunft: Welche Kabel graben künftig HDMI das Wasser ab?
- u.v.m.

Ausgabe 05/2010 der Video-HomeVision ist ab 9. April überall am Kiosk sowie im Abonnement als Standard- und Bluray-Edition erhältlich (mehr unter www.wekashop.de). Die Bluray-Edition umfasst für alle HD- und Doku-Fans neben dem Heft eine Bluray-Disc mit der hochkarätigen IMAX-Dokumentation "Mumien - Geheimnisse der Pharaonen". Im Web finden Sie Video-HomeVision unter: http://video.magnus.de

Über Video-HomeVision

Video-HomeVision ist das große und kompetente Testmagazin für TV, Heimkino, sowie Stereo- und Surroundsound. Mit der ständig aktualisierten Bestenliste liefert das Magazin, das bei WEKA MEDIA PUBLISHING in Poing bei München erscheint, Monat für Monat den ultimativen Einkaufsführer für qualitätsbewusste Verbraucher. Die Technikexperten sind für ihre hohe Testkompetenz bei Unterhaltungselektronik-Herstellern weltweit anerkannt.