Weidmüller TwinMark: Wärmeschrumpfende Schläuche zur Kennzeichnung von Leitern und Kabeln. Zwei TwinMark Varianten erhältlich

Standard und halogenfrei – jeweils aus Polyolefin gefertigt.

Detmold, (PresseBox) - Mit TwinMark bietet Weidmüller Wärmeschrumpfende Schläuche zur Kennzeichnung von Leitern und Kabeln an. TwinMark ist in zwei Varianten erhältlich, einer Standard- und einer halogenfreien Version. Beide Varianten sind zweiseitig bedruckbar und bestehen aus dem Material Polyolefin (ROHS-konform). Die Standard-Variante steht wahlweise in weißer und gelber Farbversion zur Verfügung, die gelbe halogenfreie Variante ist farblich etwas dunkler als das Standardmaterial ausgeführt. Der Markierertyp ist auf dem Trägermaterial vermerkt. Die Standard-Variante ist - auch in kleineren Verpackungseinheiten - in Leporello-Faltung lieferbar. Die halogenfreie Variante wird - in größeren Verpackungseinheiten - als Rolle geliefert. TwinMark kommt als Standard-Variante vorzugsweise im Steuerungs-, Maschinen- und Anlagenbau, die halogenfreie Variante vorwiegend in der Verkehrstechnik zum Einsatz. Für das brillante und dauerhafte Bedrucken von TwinMark bietet Weidmüller zwei spezielle Druckersysteme, basierend auf Thermotransfer-Technik an.

TwinMark nennt Weidmüller seine Wärmeschrumpfenden Schläuche zur Kennzeichnung von Leitern und Kabeln. Die zweiseitig bedruckbaren Schrumpfschläuche HSS (heat shrinkable sleeve) dienen der Kennzeichnung und Isolierung von Leitern und Kabeln von 1,2 bis 24 mm Durchmesser. Zwei Varianten sind verfügbar: Standard und halogenfrei. Die Standard-Varianten sind in gelber und weißer Farbe ausgeführt. Sie zeichnen sich durch ihre Leporello-Faltung aus und sind in kleinen Verpackungseinheiten lieferbar. Bei der Leporello-Faltung lassen sich die bedruckten Markierer wieder zu einem handlichen, kleinen Paket zusammenlegen. Die halogenfreie (nach DIN VDE 0472-815), gelbe Variante steht als Rolle zur Verfügung und wird in größeren Verpackungseinheiten geliefert. Die Standard-Variante kommt vorzugsweise im Steuerungs-, Maschinen- und Anlagenbau zum Einsatz, die halogenfreie Variante ist auf die Anforderungen in der Verkehrstechnik abgestimmt. Nur Schrumpfschläuche lassen sich beidseitig bedrucken. Auf der Vorder- und Rückseite können die gleichen bzw. auch unterschiedliche Daten aufgedruckt werden. Die Informationen sind so aus jeder Richtung leicht ablesbar.

TwinMark zeichnet sich durch besonders leichtes Handling aus: Dem Trägermaterial wird mit einem Handgriff die Schlauchhülse entnommen und diese wird einfach auf den Leiter geschoben. Beim Trägermaterial befindet sich rechts und links ein Klebestreifen, dieser ist nur auf einer Seite, der Rückseite, vorhanden und erleichtert so das zügige Entnehmen der Hülse. Die Hülsen sind 50 und 25 mm lang, die 2 x 25 mm langen Hülsen sind durch Perforation getrennt. Das Trägermaterial lässt sich bei Verwendung eines Wachs-Harz-Farbbands problemlos bedrucken: Die Projekt-Bezeichnerfläche auf dem Trägermaterial ermöglicht das präzise Zuordnen der beschrifteten TwinMark Hülsen zu einzelnen Projekten. Hierzu ist die Bezeichnerfläche großzügig gestaltet, um auf ihr fortlaufende Angaben über Projektnummern, Einbauort und Anlage unterbringen zu können.

Das flexible, Wärmeschrumpfende Material ermöglicht einen festen, angepassten Sitz am Leiter und ist somit besonders platzsparend. Schrumpfschläuche sind eine der wenigen Markierungsarten, die für extrem enge Platzverhältnisse geeignet sind, etwa in Gehäusen von schweren Steck-verbindern. Die Schrumpfrate beträgt bei der Standard-Variante 3:1, bei der halogenfreien Variante 2:1. Das Schrumpfen kann mit einem handelsüblichen Heißluftgebläse erfolgen.

Die TwinMark Standard-Variante entspricht der VDE 5510-2, MIL-M-81531, MIL-STD-202 und MIL-DTL-23053/5C (class1). Die halogenfreie Variante entspricht der VDE 5510-2, MIL-M-81531 und MIL-STD-202. Beide Varianten sind selbstverlöschend in 60 Sekunden, gemäß FED.STD-228, Methode 5221.

Weidmüller stimmte sein TwinMark System bis ins Detail aufeinander ab: Das betrifft die Markierungen, die Drucker und die entsprechende Software gleichermaßen. Für das brillante und dauerhafte Bedrucken von TwinMark bietet Weidmüller zwei spezielle Druckersysteme an. Sie basieren auf Thermotransfer-Technik. Der THM-PLUS Printer eignet sich für das einseitige Bedrucken von beiden Schrumpfschlauch-Varianten und Farbbänder. Er druckt mit einer Auflösung von 300 dpi, einer Geschwindigkeit von max. 150mm / sec., ist kompakt gebaut und wiegt lediglich 9 kg. Eine spezielle Firmware optimiert das Bedrucken von Schrumpfschläuchen. Material und Farbbänder lassen sich einfach wechseln. Der Speicherkartensteckplatz nimmt eine Compact Flash vom Typ 1 auf. Der Drucker ist problemlos zu kalibrieren. Der HSS-2001 Printer ist für das zweiseitige Bedrucken der Schrumpfschlauche ausgelegt. Das zweiseitige Bedrucken geschieht in einem Arbeitsgang. Ausges¬tattet mit einer Auflösung von 300 dpi, einer Geschwindigkeit von max. 127mm / sec, wiegt er 38 kg. Dank zwei unabhängig voneinander arbeitenden Druckköpfen sind die zweiseitige Bedruckung und der Einsatz von zwei Farbbändern möglich. Optional verfügbar ist eine Aufwickeleinheit. Der Drucker ist ausgelegt für Rollenware mit bis zu 10.000 Hülsen. Werkstoff und Beständigkeit des Drucks durch beide Thermotransferdrucker entsprechen dem MIL-Standard.

Beide Drucker sind für beide TwinMark-Varianten (HSS, HSS-HF) - mit unterschiedlichen Farbbändern - geeignet. Die Software M-Print pro, ein Handbuch und eine Kurzanleitung erhält der Kunde beim Kauf eines der beiden Drucker kostenfrei mitgeliefert.

Weidmüller

Weidmüller positioniert sich weltweit erfolgreich und dauerhaft als führender Anbieter von Lösungen für die elektrische Verbindung, Übertragung und Konditionierung von Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld.Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Produkte der elektrischen Verbindungstechnik sowie der Elektronik.
Das gesamte Produkt- und Leistungsspektrum von Weidmüller dient der Wertsteigerung der Produkte und damit dem Geschäft unserer Kunden.
Als Unternehmensgruppe ist Weidmüller stark international ausgerichtet und verfügt über eigene Produktionsstätten, Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in mehr als 70 Ländern.
Im Geschäftsjahr 2008 erzielte Weidmüller einen Umsatz von 533 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit 3.900 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Electrical Engineering":

Hohe Investitionsbereitschaft für Logistik 4.0

Vie­le Un­ter­neh­men ha­ben das Po­ten­zial von Lo­gis­tik 4.0 noch nicht er­kannt – das ist das er­nüch­t­ern­de Er­geb­nis ei­ner ak­tu­el­len Stu­die von E+P. Den­noch: Ein Groß­teil der be­frag­ten Un­ter­neh­men ver­fügt über ei­ne ho­he Be­reit­schaft, in neue Tech­no­lo­gi­en zu in­ves­tie­ren.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.