Höhere Effizienz und Prozesssicherheit durch serienmäßige Intelligenz für die Oberflächentechnik

SONOPOWER DIGITAL 3S

Bei Ultraschallanwendungen in der industriellen Teilereinigung und Galvanotechnik sorgt der neue SONOPOWER DIGITAL 3S dank innovativer Ausstattung für erhöhte Prozesssicherheit und überzeugt mit maximaler Leistung sowie einfachster Handhabung.
(PresseBox) ( Karlsbad-Ittersbach, )
Der neue SONOPOWER DIGITAL 3S ist die Antwort von Weber Ultrasonics auf die gestiegenen Anforderungen an Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Oberflächentechnik. Der 3-kW-Ultraschallgenerator verfügt über eine Reihe innovativer Features und eine Steuerung auf Basis einer 32-Bit-Prozessorarchitetur, die ihm Intelligenz verleiht. Dadurch ist er in der Lage, zahlreiche Einstellungen automatisch vorzunehmen. Dies sorgt für ein Plus an Stabilität und Zuverlässigkeit bei maximaler Leistung und Effizienz. Das anschlussfertige Gerät steht mit den Frequenzen 25 und 40 kHz zur Verfügung.

Effiziente und stabile Prozesse, die ein gleichbleibendes Ergebnis gewährleisten, sind in der industriellen Teilereinigung ebenso wie in der Galvanotechnik wesentliche Voraussetzung für Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit. Auf diese Anforderungen hat Weber Ultrasonics, einer der weltweit führenden Hersteller von Ultraschallkomponenten, den komplett neu konzipierten SONOPOWER DIGITAL 3S ausgelegt. Der 3-kW-Ultraschallgenerator ist mit verschiedenen innovativen Entwicklungen ausgestattet. Gesteuert wird er mittels moderner 32-Bit-Prozessorarchitektur, wie sie auch in Smartphones zum Einsatz kommt. Der SONOPOWER DIGITAL 3S arbeitet voll digital und zeichnet sich durch einfachste Handhabung aus. Er sorgt selbst unter schwierigen Betriebsbedingungen für ein Maximum an Prozesssicherheit und Leistung. Mit den häufig in der Teilereinigung und Galvanotechnik eingesetzten Frequenzen 25 und 40 kHz eignet er sich für ein sehr breites Aufgabenspektrum.

Automatisches Einstellen und Anpassen
Dank neuem Weber SONOSCAN ermittelt der Generator seine Arbeitsfrequenz selbst und stellt sie automatisch ein. Dies erfolgt bereits vor der Schallabgabe und erhöht die Prozesssicherheit bei Reinigungs- oder Galvanikanwendungen. Die kontinuierliche Überwachung und automatische Anpassung der Frequenz stellt außerdem sicher, dass auch bei sich verändernden Betriebsbedingen, beispielsweise bei Temperaturschwankungen, beim Umschalten zwischen Reinigungs- und Spülmedium oder einem Schwingerwechsel, stets mit idealer Leistung gearbeitet wird. Durch diese neue Technik erkennt der Generator außerdem, ob überhaupt ein Schwingsystem angeschlossen ist. Dies verhindert Beschädigungen am Generator durch „Leerlaufen“.
Herkömmliche Generatoren erkennen selbstverständlich auch, wenn es ihnen zu warm wird. Sie schalten dann einfach ab, was zu einer Unterbrechung des Prozesses führt und ein manuelles Eingreifen erforderlich macht. Nicht so der neue SONOPOWER DIGITAL 3S, er passt seine Lüfterdrehzahl in diesen Situationen selbständig entsprechend an. Die Behandlung der Teile läuft ohne Leistungsverluste und Qualitätseinbußen einfach weiter, ohne dass der Generator überhitzt.
Darüber hinaus ist der SONOPOWER DIGITAL 3S in der Lage, die Netzspannung selbständig zu erkennen und sich darauf einzustellen – und das nicht nur bei der Installation. Er misst die Netzspannung permanent und reagiert unverzüglich auf Unter- oder Überspannung sowie Spannungsschwankungen. Dies trägt ebenfalls zu einer konstanten Qualität des Reinigungs- oder Galvanikprozesses bei.

Auf Zukunftssicherheit programmiert
Die Sweep-Funktion lässt sich beim SONOPOWER DIGITAL 3S ebenso wie die Ausgangsleistung in 1%-Schritten individuell einstellen, so dass Anwender verschiedene Modi selbst gestalten und in teilespezifische Behandlungsprogramme integrieren können. Dies ermöglicht die einfache Anpassung der Ultraschallbehandlung an ein unterschiedliches oder sich veränderndes Teilespektrum. Gleichzeitig erlaubt die neue 32-Bit-Prozessorarchitektur die Intelligenz des Generators weiter auszubauen und bietet damit die Flexibilität für die Lösung zukünftiger Aufgaben.
Einen Beitrag dazu leistet auch das neue Leistungsteil des SONOPOWER DIGITAL 3S, dessen Endstufe doppelt so stark ist wie die Leistungsteile bisheriger Generatoren. Daraus resultieren hohe Leistungsreserven, die insbesondere bei Aufgaben, bei denen bisherige Generatoren im Grenzbereich arbeiten, für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit sorgen. Gleichzeitig ist es, auch dank Weber SONOSCAN, toleranter gegenüber Schwingsystemen und Zuleitungen. Dies macht sich dadurch bemerkbar, dass der Generator unkritischer auf Unterschiede bei Schwingsystemen reagiert, die durch Materialtoleranzen, Alterung oder Verschleiß verursacht werden.
Ein weiteres Plus des neuen 3-kW-Generators ist sein IEC-konformes SPS-Interface. Es macht ihn voll kompatibel zu in der Automation üblicherweise eingesetzten speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS). Die daraus resultierende, optimale Kommunikation zwischen dem Generator und der SPS erleichtert nicht nur die Inbetriebnahme, sondern auch eine eventuelle Fehlersuche.

Attraktives Preis-/Leistungsverhältnis
Der Einsatz modernster Technik und innovativer Bauelemente verleiht dem neuen SONOPOWER DIGITAL 3S nicht nur eine beispiellose Intelligenz, er macht auch zahlreiche, bisher in Ultraschallgeneratoren eingesetzte Komponenten überflüssig. Dies ermöglicht ein Preis-/Leistungsverhältnis, das wie der Generator selbst seinesgleichen sucht.
Weber Ultrasonics stellt den innovativen SONOPOWER DIGITAL 3S auf der parts2clean, die vom 24. bis 26. Juni 2014 in Stuttgart stattfindet, in Halle 5, Stand C14 / D13 vor.

---

Vielen Dank im Voraus für die Zusendung eines Belegexemplars bzw. Veröffentlichungslinks.

Ansprechpartner für Redaktionen:

SCHULZ. PRESSE. TEXT., Doris Schulz, Journalistin (DJV)
Postfach 1270, 70808 Korntal, Deutschland, Fon +49 (0)711 854085
doris.schulz@pressetextschulz.de, www.schulzpressetext.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.