Instandhaltungskosten reduzieren

Werdohler Fluidtechnik-Spezialist beteiligt sich an regionaler Fachmesse für industrielle Instandhaltung

Kombinierter Nebenstromfilter mit eingebauter Motor-/Pumpeneinheit und werkseitig vorinstalliertem Partikelmessgerät (Werksbild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)
(PresseBox) ( Werdohl, )
Unter dem Leitmotto "Wir reduzieren Ihre Instandhaltungskosten" präsentiert sich der Werdohler Fluidtechnik-Spezialist Stauff am 26. und 27. Februar 2014 mit einem eigenen Stand auf der Maintenance in Dortmund, der jährlich stattfindenden, regionalen Fachmesse für industrielle Instandhaltung.

Spezialisten von Stauff beraten über die Möglichkeiten zur Optimierung der Ölpflege, die zu reduzierten Instandhaltungskosten führen. Langjährige Erfahrung und ein umfangreiches Produktprogramm aus den Bereichen Messtechnik, Filtration und Ölanalyse schaffen die Voraussetzung, um detaillierte und spezifische Lösungen für jeden Hydraulikkreislauf anbieten zu können.

Neben Filtergehäusen für die Installation im Vollstrom und Nebenstrom von Hydraulik- und Schmierölanlage und einem vollständigen Sortiment aus mehr als 10.000 unterschiedlichen Austausch-Filterelementen für Anwendungen mit Hydraulik- & Schmierölen, Brennstoffen, Wasser, Chemikalien und Kühlschmierstoffen bietet das Unternehmen mit dem Produktbereich Diagtronics diverse analoge und digitale Messgeräte zur Überwachung der wichtigsten Parameter in der Mobil- und Industriehydraulik: Druck, Differenzdruck, Temperatur, Volumenstrom, Füllstand und Verschmutzung.

Zu den diesjährigen Highlights, die es auf dem Messestand zu sehen gibt, gehört ein kombinierter Nebenstromfilter mit eingebauter Motor-/Pumpen-Einheit und werkseitig vorinstalliertem Partikelmessgerät. Instandhalter und Produktionsverantwortliche haben so die Ölreinheit ihrer Anlage stets im Blick und können durch gezielte Filtration unmittelbar auf Veränderungen reagieren. Verbesserte Ölreinheitsklassen schützen die verschmutzungsempflindlichen Komponenten des Hydrauliksystems, sorgen für eine Verlängerung der Wartungsintervalle und erhöhen nachhaltig die Lebensdauer des Hydrauliköls. Dies steigert nicht nur die Produktivität der Anlagen, sondern senkt auch Kosten und schont die Umwelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.