PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 698618 (Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)
  • Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG
  • Im Ehrenfeld 4
  • 58791 Werdohl
  • http://

Für höchste Anforderungen geeignet

(PresseBox) (Werdohl, ) Mit dem schwer entflammbaren Polyamidwerkstoff PAV0 ist Stauff in der Lage, Kunststoff-Schellenkörper zur Befestigung von Rohren, Schläuchen, Kabeln und anderen Bauteilen zu produzieren, welche die höchsten relevanten Brandschutzanforderungen der europäischen Schienenfahrzeugnorm DIN EN 45545-2:2013 erfüllen. Das Material übertrifft dabei die festgelegten Grenzwerte des für Dichtungen, Schläuche, Kabelkanäle und andere Komponenten im Innenbereich geltenden Anforderungssatzes R22 für die Gefährdungsstufe HL3. Die Einstufung in der Kategorie HL3 erlaubt den Einsatz der Befestigungselemente in sämtlichen von der Norm abgedeckten Betriebs- und Bauartklassen für Schienenfahrzeuge.

Der Nachweis der für die Klassifizierung erforderlichen Materialeigenschaften erfolgte im Rahmen verschiedener Prüfmethoden, die von unabhängigen Prüfinstituten ausgeführt wurden: Für Bauteile, die unter dem Anforderungssatz R22 gehandhabt werden, sind neben dem Sauerstoff-Index, also der Ermittlung des Sauerstoff-Grenzwertes bis zur Entzündung des Materials, insbesondere die geringe Rauchgasdichte und Toxizität von Relevanz. Entspricht ein Werkstoff dem Anforderungssatz R22, so ist dieser ebenso in den Bereichen der Anforderungssätze R23, R24 und R26 einsetzbar.

Der Werkstoff PAV0 wird im Spritzgießverfahren verarbeitet. So können neben Standard-Blockschellen nach DIN 3015 auch individuell ausgelegte Sonderausführungen nach Kundenvorgabe oder auf Basis eigener Entwicklungen problemlos realisiert werden.

Weitere Informationen erhalten interessierte Besucher der InnoTrans 2014, der Internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik, an Stand 104 in Halle 10.2 sowie unter www.stauff.com.

Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG

Die Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG wurde in den 1950er Jahren als Lohndreherei im nordrhein-westfälischen Werdohl gegründet. Unter der Markenbezeichnung STAUFF entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen heute fluidtechnische Komponenten für den Anlagen- und Maschinenbau und gehört in den Bereichen der Rohr- und Schlauchbefestigungen, Messtechnik und Hydraulikfiltration zu den führenden Unternehmen einer wachsenden Branche.

Mittlerweile erwirtschaften weltweit mehr als 1.100 Mitarbeiter (12/2013) in 18 Nationen einen jährlichen Umsatz von über EUR 190 Mio. (12/2013). Zuletzt wurden weitere Vertriebsniederlassungen in Irland, Malaysia und Vietnam eröffnet. Neben dem Stammsitz des Unternehmens im Werdohler Ehrenfeld verfügt das Unternehmen in Deutschland noch über weitere Fertigungs- und Logistik-Standorte in Plettenberg-Ohle und Neuenrade-Küntrop.