PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 183254 (Wagner Solar GmbH)
  • Wagner Solar GmbH
  • Sonnenallee 2
  • 35274 irchhain
  • http://www.wagner-solar.com
  • Ansprechpartner
  • Dietmar Schlosser
  • +49 (6421) 8007-318

Die energieautarke Kollektorfabrik - Eröffnung Oktober 2008

(PresseBox) (Cölbe, ) Rationelle Produktion und hohe Produktionskapazität Ab Sommer 2008 wird bei Wagner & Co die Produktionskapazität für Solarkollektoren durch eine neuerrichtete rationelle Fabrikanlage in Kirchhain bei Marburg (Hessen) erheblich erweitert. Auf einer Gebäudefläche von ca. 5.000 m² findet die Endfertigung mehrerer Kollektorlinien statt, darunter mit dem erfolgreichen EURO-C20-AR der leistungsstärkste Flachkollektor auf dem Solarmarkt.

Die Kollektorfabrik ist auf die Produktion von ca. 200.000 Kollektoren pro Jahr ausgerichtet, das entspricht einer Gesamt-Kollektorfläche von mehr als 60 Fußballfeldern. In fünf parallelen Fertigungsstraßen können mehrere verschiedene Varianten gleichzeitig hergestellt werden. Auf die Anforderungen des Marktes kann so flexibel eingegangen werden. Automatisierte Fertigungsschritte mit Industrierobotern und optimierte Arbeitsabläufe sowie Transportwege sind Grundlage einer effizienten und kostengünstigen Produktion.

Zeitgleiche Fertigung verschiedener Kollektortypen und Fertigungs-Chargen erlaubt es, Produktinnovationen schnell zu realisieren und flexibel auf Nachfrageänderungen zu reagieren.

Für eine reibungslose Logistik sind großzügige Lagerkapazitäten und ein optimierter Warenfluss von den Produktionsmaterialien über das Fertiglager bis zum Abtransport der verpackten Solarkollektoren sind in die Solarfabrik integriert. Die Entladung des angelieferten Materials findet in einem speziellen Anbau innerhalb der temperierten Gebäudehülle statt, und die fertigen Kollektoren werden am Warenausgang über sechs Andocktore auf die Transport-LKWs verladen.

Das einzigartige integrierte Energiekonzept der Fabrik sieht eine in der Bilanz autarke Versorgung vor. Die gesamte benötigte Energie wird komplett CO2 neutral mit erneuerbaren Energien vor Ort erzeugt. Zur Wärmeerzeugung des außergewöhnlich gut gedämmten Gebäudes werden Solarkollektoren mit einer modernen Holz-Hackschnitzelanlage kombiniert, in der Altholz - etwa aus Verpackungen - verwertet wird. Büro- und Sozialräume sind als niedrigst-Energiegebäude mit besonders gut gedämmter Außenhülle, Erdbereichswärmetauscher und einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgeführt. Daneben kommen eine Solarstrom Großanlage und eine Regenwasser System zum Einsatz.

Der Möglichkeit bei weiterem Wachstum das Gebäude und die Produktionskapazitäten zu erweitern wurde bereits bei der Planung Rechnung getragen.

Besuchen Sie uns in Halle C3, Stand 128.