WABCO tritt AUTOSAR Initiative bei

Mitgliedschaft bei AUTomotive Open System ARchitecture (AUTOSAR) eröffnet dem Unternehmen neue Perspektiven für das Geschäft mit elektronischen Systemen

(PresseBox) ( Brüssel, Belgien, )
WABCO, einer der weltweit führenden Anbieter von elektronischen Brems- und Fahrzeugregelsystemen sowie von Federungs- und Antriebssystemen für Nutzfahrzeuge, ist der AUTOSAR Initiative beigetreten. AUTOSAR ist eine offene und standardisierte Softwarearchitektur, die gemeinsam von Originalausrüstungsherstellern (OEMs), Zulieferern und Werkzeugherstellern entwickelt wurde. Ziel ist es, die wachsende Komplexität elektrischer und elektronischer Systeme zu bewältigen sowie den Austausch von Hardware und den Update von Software während der gesamten Lebensdauer eines Fahrzeugs zu erleichtern.

WABCO bietet eine Vielzahl an technologisch innovativen Kontrollsystemen an, die die Fahrzeugsicherheit erhöhen und die Betriebskosten senken. Zu den Kunden zählen weltweit führende Lkw-, Anhänger- und Bushersteller. Diese Systeme besitzen ein hohes Integrationsniveau, damit die Funktionen des elektronischen Bremssystems (EBS), der elektronischen Stabilitätskontrolle (ESC), der Fahrerassistenzsysteme (DAS), des elektronisch gesteuerten Luftfederungssystems (ECAS) und der elektronischen Luftaufbereitungseinheit (E-APU) mit den übrigen Komponenten der Fahrzeugelektronik kompatibel sind und zuverlässig arbeiten.

Dr. Christian Wiehen, Vice President Product Development bei WABCO, sagte: "Die Mitgliedschaft bei AUTOSAR ist ein wichtiger strategischer Schritt, der es uns ermöglicht, unsere Elektronikarchitektur für Fahrzeuge gemäß offener Industriestandards kontinuierlich weiterzuentwickeln. Moderne Nutzfahrzeuge sind mit immer mehr elektronischen Systemen ausgerüstet, und weitere Innovationen im Elektronikbereich werden folgen. Zugleich hat sich die Rolle, die Software in einem Fahrzeug spielt, in den letzten Jahren sehr stark verändert."

Auswirkungen auf das Pkw-Geschäft

WABCO bietet zudem Luftfederungssysteme für die Vorder- und Hinterachse sowie stufenlos verstellbare Stoßdämpferkontrollen für Fahrzeuge der Luxusklasse, SUVs und leichte Nutzfahrzeuge an. Jüngst wurde das Geschäft auch auf Fahrzeuge der Kompaktklasse ausgeweitet.Für sie werden innovative luftgefederte Hinterachssysteme angeboten.Außerdem hat das Unternehmen eine Kompressorenfamilie für jeden Typ von Luftfederungssystemen entwickelt. Diese Vollfederungs-Systeme integrieren Bauteile wie elektronische Steuereinheiten (ECUs), Magnetventile, Sensoren, Verkabelung und Relais. WABCO geht davon aus, dass die Zahl der Pkws, die mit Luftfederungssystemen ausgerüstet sind, bis zum Jahr 2015 auf 1,8 Millionen jährlich wachsen wird*.

Daniel Samson, WABCO Vice President, Car Systems, sagte: "Die Mitgliedschaft bei AUTOSAR wird es uns ermöglichen, unser elektronisch gesteuertes Luftfederungssystem (ECAS), unsere stufenlos verstellbare Stoßdämpferkontrolle und unsere Kompressortechnologie besser für das zukünftige Marktwachstum aufzustellen."

Zu den AUTOSAR Partnern und Mitgliedern gehören weltweit mehr als 100 Pkw- und Lkw-Hersteller – darunter viele Premium-Marken – und führende Zulieferfirmen. www.autosar.org/
*Basis: Firmeninterne Daten
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.