Die ultimative Testerfahrung: WABCO beendet 20. Wintertestphase auf firmeneigenem Testgelände im finnischen Rovaniemi

WABCO Winter Testing (PresseBox) ( Brüssel, Belgien, )
In dieser Woche schließt WABCO seine 20. Wintertestphase am Polarkreis erfolgreich ab. Bei Temperaturen von bis zu -30°C leisteten die WABCO-Ingenieure und -Mechaniker bei den diesjährigen Wintertests rund 1.290 Mann-Tage. Während des 55-tägigen Programms wurden Versuche mit 25 WABCO-eigenen Fahrzeugen sowie gemeinsame Tests mit Lkw und Bussen führender Hersteller durchgeführt.

WABCO ist einer der weltweit führenden Anbieter von elektronischen Brems- und Fahrzeugregelsystemen sowie von Federungs- und Antriebssystemen für Nutzfahrzeuge. Seit 1988 betreibt das Unternehmen ein eigenes Versuchsgelände in Nord-Finnland. Die Teststrecke am Polarkreis und die dort herrschenden Minusgrade bieten WABCO optimale und sichere Bedingungen, für die Erprobung seiner innovativen Brems- und Fahrdynamikregelsysteme. Auf einer 800 Meter langen Bremsbahn können verschiedene Bremssysteme getestet werden. Die Bremstests können auf Eis, Schnee oder Asphalt und auf Kombinationen dieser drei Beläge durchgeführt werden. Die Fahrdynamikplatte, eine kreisrunde Fläche mit einem Durchmesser von 280 Metern, ist vor allem für Tests von ESC-Systemen (Electronic Stability Control) geeignet. Ein Steigungshügel mit Steigungen von 3,5 und sieben Prozent ermöglicht die Erprobung von Antriebsschlupfregelsystemen (ASR).

"Ein bedeutender Teil unserer Entwicklungsarbeit an wegweisenden Systemen wie ABS, EBS und ESC findet in Rovaniemi statt", sagte der WABCO Vorstandsvorsitzende Jacques Esculier. "Eine Vorreiterrolle in der Technologieinnovation einzunehmen, ist für uns erfolgsentscheidend. Denn so können wir unsere Kunden weltweit bestmöglich unterstützen. Wir investieren in das Testgelände in Finnland, weil es unsere Spitzenposition bei der Entwicklung hochmoderner Brems- und Regelsysteme für Nutzfahrzeuge stärkt."

Erst kürzlich hat die EU angekündigt, dass neue Nutzfahrzeuge ab 2010 mit elektronischen Stabilitätsregelsystemen ausgerüstet werden müssen. "Wir waren die ersten, die 2001 ein ESC-System für Lkw auf den Markt gebracht haben. Wir haben auch die weitere Entwicklung von Stabilitätsregelsystemen entscheidend geprägt und damit einen bedeutenden Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr geleistet", so Dr. Christian Wiehen, WABCO Vice President Product Development. "Die diesjährigen Wintertests haben unseren Ingenieuren wertvolle Ergebnisse für die Entwicklung der nächsten Systemgenerationen geliefert."

Stabilitätsregelsysteme unterstützen den Fahrer in bestimmten fahrdynamisch kritischen Situationen. Sie helfen ihm, die Kontrolle über sein Fahrzeug zu behalten, indem sie selbständig korrigierend in die Motor- und Bremssteuerung eingreifen und innerhalb der physikalischen Grenzen das Kippen, Schleudern, Drehen und Einknicken verhindern. In Finnland können diese Systeme auf verschiedenen Untergründen getestet werden, ohne Fahrer und Fahrzeug zu gefährden. Da Schnee und Eis viel geringere Reibwerte aufweisen als Asphalt oder Beton, können die physikalischen Kräfte, die bei plötzlichen Lenkbewegungen oder Bremsungen auf Nutzfahrzeuge wirken, auf der Teststrecke in Rovaniemi bei geringerer Geschwindigkeit perfekt simuliert werden. Die Gefahr, dass Fahrzeuge während der Versuche kippen oder ausbrechen, wird deutlich reduziert.

Teststrecken in der Produktentwicklung bei WABCO WABCO betreibt drei Teststrecken: in Rovaniemi, in Jeversen nahe Hannover und in Chennai, Indien. Jeder dieser Strecken hat strategische Bedeutung für die Entwicklung eigener Systeme und für die gemeinsame Entwicklungsarbeit mit Kunden. Angesichts weltweit steigender Sicherheitsstandards für Nutzfahrzeuge kommt integrierten Systemen, die die Fahrzeug- und Straßensicherheit weiter erhöhen, große Bedeutung zu. WABCOs Netzwerk von Teststrecken bietet optimale Bedingungen, um Systeme zu testen und zu verbessern, die den künftigen Kundenanforderungen und Sicherheitsbestimmungen besser gerecht werden. Fortlaufende Tests während der Produktentwicklung - vom ersten Prototyp bis zum Start der Serienproduktion - sind unverzichtbar, um zuverlässige Daten zu gewinnen. Für jede neue Modellreihe und jeden Nutzfahrzeughersteller muss die optimale Systemkonfiguration gefunden werden. In Ergänzung softwarebasierter Tests sind Fahrversuche auf Teststrecken seit Mitte der 1970er Jahre wichtiges Element der Entwicklungsarbeit bei WABCO. Als einziger Zulieferer von Brems- und Stabilitätssystemen für Nutzfahrzeuge betreibt das Unternehmen drei eigene Teststrecken.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.