schülerVZ macht Schule startet mit Besuch an der Willy- Brandt Gesamtschule Marl ins neue Schuljahr

(PresseBox) ( Berlin, )
Am 22. und 23. September 2011 besucht das Media Education-Team der VZ-Netzwerke im Rahmen des Aufklärungsprojektes "schülerVZ macht Schule" die Willy-Brandt-Gesamtschule Marl. Die Medienpädagogen Sylvia Kaufmann und Sebastian Schreiber werden in Workshops gemeinsam mit den Schülern über Themen wie Cybermobbing sowie potentielle Risiken im Internet diskutieren. Am Abend des 22. September 2011 findet außerdem eine Infoveranstaltung für alle interessierten Eltern und Lehrer statt.

Soziale Netzwerke wie schülerVZ sind zu einem wichtigen Kommunikationsmedium von Jugendlichen geworden. Die VZ-Netzwerke legen daher besonderen Wert auf die aktive Förderung der Medienkompetenz von Nutzern und Multiplikatoren wie Lehrern und Eltern. Bereits seit Februar 2010 ist das Media Education-Team der VZ-Netzwerke mit "schülerVZ macht Schule" erfolgreich unterwegs in Deutschlands Klassenzimmern.

Schul-Workshops sind nur eine von vielen Maßnahmen der VZ-Medienpädagogen. Zentrale Elemente des Engagements der VZ-Netzwerke für einen sicheren und fairen Umgang im Netz sind außerdem: Die Aufklärungsseiten in den VZ-Netzwerken sowohl für Schüler als auch für interessierte Erwachsene, die Entwicklung von Materialien für den Unterricht sowie der fachliche Austausch mit anderen Experten und Multiplikatoren auf Tagungen und Messen.

Weitere Informationen sowie Lehrmaterialien finden Sie unter http://www.schuelervz.net/... bzw. http://www.schuelervz.net/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.