Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1008708

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e. V. Ernst-Abbe-Straße 6 28816 Stuhr, Deutschland http://www.vwi.org
Ansprechpartner:in Herr Axel Haas +49 30 549072543

VWI: Die Blockchain als Chance verstehen und nutzen

„Die Vermessung der globalen Blockchain-Start-up-Landschaft“ nimmt der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e. V. in seinem aktuellen Fokusthema vor. Die Studie zeigt die umfassenden Anwendungsmöglichkeiten und Chancen der Technologie.

(PresseBox) (Berlin, )
Interdisziplinäre Lösungen für offene Fragen an der Schnittstelle von Technologie und Management – das ist das Ziel des VWI-Fokusthemas, das der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e. V. (VWI) jährlich herausgibt. Die Ausgabe 2020 widmet sich der globalen Blockchain-Start-up-Landschaft und den Implikationen für den deutschen Mittelstand.

Mehr als 2.800 Blockchain-Start-ups hat ein Wissenschaftlerteam der TU Darmstadt für die Studie untersucht. Die Blockchain gilt als Querschnittstechnologie mit hohem Disruptionspotenzial. Die Studie erläutert Anwendungsmöglichkeiten und stellt ausgewählte Beispiele aus der Finanz-, Energie- und Logistikbranche vor. Zudem zeigt die Datenauswertung der Studie, wie weitreichend die Möglichkeiten der Blockchain sind und welche entscheidende Rolle deutsche und europäische Start-ups bei der Exploration der Technologie spielen. Darüber hinaus beleuchtet das Fokusthema, warum gerade deutsche Mittelständler eine Implementierung der Technologie in ihre Geschäftsfelder erwägen sollten und für welche Aufgaben die Blockchain mittelständischen Unternehmen eine Lösung liefern kann.

Das VWI-Fokusthema „Die Vermessung der globalen Blockchain-Start-up-Landschaft. Implikationen für den deutschen Mittelstand“ steht unter dem Link https://www.vwi.org/verband/fokusthema/fokusthema-2019/ als Online-Ausgabe zur Verfügung. Der 2019 erschienene erste Band widmet sich dem „Management der Industrie 4.0“. Auch dieses Fokusthema ist unter dem Link https://bit.ly/2OONQsM online abrufbar.

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e. V.

Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI) wurde 1932 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Mit dem Ziel, Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen in interdisziplinären Tätigkeitsfeldern zu fördern, hat sich der VWI als führender Verband des Wirtschaftsingenieurwesens etabliert und zählt mittlerweile über 6000 Mitglieder – Tendenz steigend.
www.vwi.org

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.