14 Kinder erkunden die Welt der Software am Zukunftstag bei der VRG-Gruppe in Oldenburg

Freuten sich über spannende Einblicke in die Welt der Software: 14 Schülerinnen und Schüler am 26. April 2018 am „Zukunftstag“ zu Gast bei der VRG-Gruppe in Oldenburg (PresseBox) ( Oldenburg, )
Ist Software im Computer das gleiche wie eine App auf meinem Handy? Und welche Berufe gibt es eigentlich in einem Unternehmen, das auf Software spezialisiert ist? Antworten auf diese und viele andere Fragen erhielten 14 Kinder im Alter von 9 bis 15 Jahren am 26. April 2018 bei der VRG-Gruppe in Oldenburg. Sie erkundeten das Unternehmen am „Zukunftstags“, auch Girls‘ Day/Boys‘ Day genannt, und erhielten so spannende Einblicke in die digitale Welt der Daten.

Weil die VRG-Gruppe ganz unterschiedliche Lösungen anbietet, von Personalabrechnung über Dokumentenmanagement bis zum eigenen Rechenzentrum, half eine „Rallye“ zu verschiedenen Arbeitsplätzen, die Themen mit Leben zu füllen. So berichtete Anneke Behrens aus der Personalabteilung, welche Daten in einer Personalakte zu finden sind, was man für eine Lohnabrechnung braucht, und warum Datenschutz gerade in ihrem Bereich so wichtig ist. Im Marketing erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wie sich etwas, das man gar nicht sehen kann, trotzdem beschreiben und verkaufen lässt. In der „Softwareschmiede“ beschrieb TARGIS Entwicklungsleiter Dr. Torsten Ripke, wie aus Zahlen ein ganzes Programm entsteht. Im Rechenzentrum von NOWIS konnten die Kinder schließlich das „Zuhause“ der Daten, die gut gesicherten Server, bestaunen und die rasend schnelle Konfektionierung tausender Briefen im Druckzentrum miterleben. Zusätzlich stellten Auszubildende der VRG-Gruppe ihre Berufe und ihren Arbeitsalltag vor, und ein – natürlich digitales – Quiz rundete den Zukunftstag spielerisch ab

Am Ende stand für die Kinder die Erkenntnis, dass erstaunlich viele Menschen und ganz unterschiedliche Berufe notwendig sind, um Software zu entwickeln und auf den Markt zu bringen: von Infomatikern über Vertriebler und Kundenberater bis hin zu Bürokaufleuten oder Marketingexperten. Und dass die Apps auf ihrem Handy tatsächlich nichts anderes sind als ein kleines Stück Software.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.