VR Corporate Finance berät die Eigentümer des Wellpappeherstellers P-WELL beim Verkauf ihrer Anteile an die Schweizer MODEL-Gruppe

Übernahme stärkt MODELs Marktposition

(PresseBox) ( Hamburg, )
Begleitet durch die VR Corporate Finance, dem M&A-Beratungshaus der genossenschaftlichen FinanzGruppe, haben die Gesellschafter Thomas Pelster und Michael Pelster ihre Anteile an der P-WELL GmbH Wellpappverpackungen an die MODEL-Gruppe veräußert. „Durch die Übernahme der erfolgreichen P-WELL Unternehmensgruppe verstärkt die MODEL-Gruppe ihre Marktposition in Europa signifikant. Mit den P-WELL Standorten kann die MODEL-Gruppe ihre Kunden jetzt auch in Deutschland und den Benelux-Ländern umfassend beliefern“, so Birgit Meyer zu Selhausen, Mitglied der Geschäftsleitung bei der VR Corporate Finance.

Die P-WELL Unternehmensgruppe wurde 1963 gegründet und fertigt Wellpappformatware und Verpackungen aus Wellpappe. Zudem produziert das Unternehmen Rollenvordruck im Preprint-Verfahren für die Weiterverarbeitung zu Verpackungen und Displays für Kunden und für den eigenen Bedarf.

Die familiengeführte Unternehmensgruppe beschäftigt an den Standorten Berka Werra (Thüringen), Bad Bentheim (Niedersachsen), Altenberge (Nordrhein Westfalen), Ochtendung (Rheinland-Pfalz) und Elterlein (Sachsen) mehr als 880 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2015 einen Jahresumsatz von knapp 200 Mio. Euro.

Die MODEL-Gruppe als inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz im schweizerischen Weinfelden ist ein Spezialist für Verpackungslösungen aus Voll- und Wellkarton. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über eine eigene Papierherstellung sowie über Herstellungs- und Verarbeitungsstandorte in neun Ländern.

Der Erwerb der P-WELL Unternehmensgruppe stellt für die MODEL-Gruppe eine ideale geografische Ergänzung zu ihren bestehenden Wellkartonwerken in Polen, Tschechien, Kroatien und der Schweiz dar. Mit den Werken in Weinfelden (CH), Nymburk (CZ) und dem erst kürzlich angekündigten neuen Werk in Nowa Sól (PL) verfügt die MODEL-Gruppe bereits über drei Werke in Grenznähe zu Deutschland. Mit dem Preprint-Verfahren verfügt P-WELL zudem über das einzige in der MODEL-Gruppe noch nicht angewendete Druckverfahren. Die Fokussierung von P-WELL auf Schwer- und Endloswellpappe stellt eine interessante Sortimentserweiterung dar. Mit einer LKW-Flotte von rund 150 Fahrzeugen bildet die Übernahme von P-WELL einen wichtigen Baustein in Bezug auf die Dienstleistungsqualität.

„Maßgeblich für den Verkauf waren neben der Sicherung des Unternehmenserfolges und weiteren Wachstums insbesondere der nachhaltige Fortführungsansatz des Familienunternehmens durch die MODEL-Gruppe“, so Thomas Pelster.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.