VORTAL beim 2. Deutschen Vergabekongress in Berlin

Beschaffungsanbieter stellt innovative eVergabe-Plattform vor

VORTAL beim 2. Deutschen Vergabekongress in Berlin (PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Zum zweiten Mal fand der Berliner VergabeKongress vergangenen Donnerstag statt. Wie 2018 präsentierte VORTAL auch dieses Jahr seine innovative eVergabe-Plattform und informierte Besucher über Vergabeprozesse und die Transparenz in der Beschaffung.

VORTAL mit eigenem Stand vor Ort 

Der VergabeKongress bringt Praktiker und Entscheider aus der Vergabe-Welt zusammen und informiert über Highlights aus Rechtsprechung und Praxis. Besucher bringen ihr Fachwissen so auf den neuesten Stand und haben die Möglichkeit, sich auf höchstem Niveau mit Experten auszutauschen und ihr Netzwerk zu erweitern. Passend dazu stellte VORTAL Interessenten seine eVergabe-Plattform am eigenen Stand vor.  

„Wir waren schon im letzten Jahr beim 1. VergabeKongress dabei und sehr erfreut, wie zahlreich die zweite Auflage des Events besucht wurde“, erklärt Eduardo Faccion, VP Public Sector DACH bei VORTAL. „Für uns war der VergabeKongress wieder einmal die ideale Gelegenheit, mit Interessenten ins Gespräch zu kommen und sie über unsere Plattform zu informieren.“

Mit der Vergabelösung können sich Einkäufer im öffentlichen und privaten Sektor mit internationalen und qualifizierten Bietern vernetzen. Sie ist ideal, um Prozesse effizienter zu gestalten und Ausgaben zu reduzieren.

Sie möchten mehr über die eVergabe-Plattform erfahren? Dann besuchen Sie www.vortal.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.