Rainer von zur Mühlen erhält OSPA für sein Lebenswerk

"Er hat über Jahrzehnte die Sicherheitsberatung geprägt."

Portrait Rainer von zur Mühlen gewinnt OSPA 2019 (PresseBox) ( Bonn, )
Der international tätige Bonner Sicherheitsberater Rainer von zur Mühlen erhielt am 9. Oktober 2019 für seine herausragenden Leistungen in der Sicherheitsbranche den OSPA (Outstanding Security Performance Award) in der Kategorie „Besonderes Lebenswerk“. OSPAs werden in Zusammenarbeit mit nationalen (ASW) und internationalen (ASIS) Sicherheitsverbänden und -gruppen organisiert. In der Begründung der Juroren - allesamt Sicherheitsexperten und repräsentiert von Prof. Martin Gill, dem Gründer des OSPA - hieß es, Rainer von zur Mühlen habe über Jahrzehnte die Sicherheitsberatung mit seinen Geschäftskanälen geprägt („huge impact“). Und das werde man auch weltweit über die OSPA-Pressearbeit so kommunizieren.

Von zur Mühlen’s Karriere begann im Herbst 1969, also genau vor 50 Jahren, als er die bis dahin bestrittene Manipulationsanfälligkeit der Datenverarbeitung nachwies und damit die Gefahren der Computerkriminalität als Fakt. Daraufhin holte der Computerhersteller, in dessen Rechenzentrum der Manipulierbarkeitsbeweis unter Aufsicht durchgeführt wurde, Mühlen in einen Denktank zum Thema Sicherheit und Zukunftsforschung. Wenig später hielt er seinen ersten Vortrag zur Computerkriminalität und erhielt in Folge fünf größere Aufträge von Großbanken und Industrieunternehmen. Das war also sein erster Schritt in die Selbständigkeit – ein Vorgang, den man heute wohl neudeutsch als „Startup-Gründung“ bezeichnen würde.

Daraus entstand eine kleine Firmengruppe, die sich in Teilbereichen zum Marktführer entwickelte. Die Beratung ist inzwischen weltweit tätig. Das Besondere daran ist, dass das Unternehmen ohne ausländische Niederlassungen auskommt: Seine europäischen Kunden nehmen die VZM-Berater mit ins Ausland, um dort Sicherheitskonzepte umzusetzen. Zur Firmengruppe gehören auch die SIMEDIA Akademie GmbH mit ihrem Zertifikatslehrgang „Security Engineer, BdSI“ und die TeMedia Verlags GmbH mit ihrem Informationsdienst „Sicherheits-Berater“.

Im anschließenden Pressegespräch nach der OSPA-Verleihung beantwortete Rainer von zur Mühlen die Frage, wie sich die Sicherheitslage von 1969 bis 2019 entwickelt habe: „Meine Prognose damals zur Entwicklung der Computerkriminalität und ihrer Schadensentwicklung wurde von der Wirklichkeit deutlich übertroffen.“

Der berufliche und unternehmerische Werdegang von Rainer von zur Mühlen ist gut dokumentiert auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_von_zur_Mühlen. Interviewanfragen: Tel.: 0228 / 96293-23.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.