Von Ardenne auf der Glasstec 2018: Digitale Lösungen machen den Unterschied

© VON ARDENNE Corporate Archive: GC330H Architekturglas-Beschichtungsanlage für Jumbo- und (PresseBox) ( Dresden, )
In ausgereiften Märkten wie dem der Architekturglasbeschichtung sind die Technologien, Anlagen und Prozesse der Marktteilnehmer sehr ähnlich. Echte Wettbewerbsvorteile lassen sich in diesen Bereichen kaum mehr kosteneffizient erzielen. Die Unterscheidbarkeit der Anbieter wird daher künftig stärker durch andere Parameter bestimmt. Hohe Produktivität der Anlagen, gleichbleibend hohe Qualität der Erzeugnisse, geringe Wartungszeit und volle Prozesskontrolle mit geringem Personalaufwand sind die entscheidenden Faktoren.

VON ARDENNEs neue digitale Lösungen setzen genau an diesen Stellschrauben an. Das Dresdner Technologieunternehmen präsentiert auf der glasstec 2018 in Düsseldorf Big Data-Lösungen zur Steigerung der Produktivität und Qualität, digitale Services, die den Wartungsaufwand minimieren und Systeme zur Prozessautomation.

Big Data-Technology steigert Produktivität und Qualität

Beschichtungsanlagen liefern sekündlich Tausende von Daten zu diversen Parametern. VON ARDENNEs ProcessDB macht es möglich, diese großen Datenmengen über lange Zeiträume systematisch zu erfassen und zu speichern, um sie anschließend auswerten zu können. So wird es möglich, Abhängigkeiten verschiedener Parameter untereinander zu erkennen und unseren Kunden die richtigen Ansatzpunkte für die Steigerung von Produktivität und Qualität zu liefern. So lässt etwa der Vergleich der aktuellen Maschinenleistung mit einem Referenzdatensatz Abweichungen von der normalen Leistung leicht erkennen: z.B. das Abpumpverhalten oder der Energieverbrauch pro m² beschichtetes Produkt nach einer Wartung. Dieser systematisch auswertbare Datensatz bietet dem Anlagenbetreiber einen tiefen Einblick in die Produktion.

Digitaler Service verkürzt Wartung

Die planmäßige Wartung mit kalkulierbarem Stillstand ist unerlässlich für den langfristigen und zuverlässigen Betrieb von Anlagen. Ungeplante Stillstandzeiten durch den Ausfall einzelner Teile wie Pumpen, PSU, Antriebe usw. sind ärgerlich und teuer. VON ARDENNEs digitaler Service zur Überwachung der Wartungsparameter wird solche Ausfälle künftig vermeidbar machen. Einen neuen Dienst zur Verkürzung von Ausfallzeiten und Reduzierung von Kosten entwickeln wir derzeit und setzen hier auf Augmented Reality: Schutzbrillen mit integrierten Datenlinsen erleichtern künftig die Fehlerbeseitigung und verbessern die Remote-Unterstützung.

Prozessautomation für stabilere Produktion und schnellere Rezeptwechsel

Der neue VON ARDENNE-Processmaster steht kurz vor der Produkteinführung. Er wird eine Reihe von Möglichkeiten für die Prozessautomation liefern. Er hilft, den Sputterprozess zu stabilisieren, eine spezifikationsgerechte Beschichtung zu gewährleisten und damit dauerhaft die Produktqualität zu verbessern. Neue komplexe und kommerziell attraktive Produktrezepturen können in der Produktion stabilisiert werden und ermöglichen es somit, das eigene Portfolio um profitablere Produkte zu erweitern. Rezepteinstellung und Rezeptwechsel erfolgen mit dem Processmaster schneller als bisher und erhöhen so die Produktivität.

Erfahren Sie mehr über die VON ARDENNEs Lösungen zur Digitalisierung der Großflächenbeschichtung auf der glasstec vom 23. bis 26. Oktober 2018 in Düsseldorf. Außerdem präsentieren wir unsere Anlagen und Technologien für die Beschichtung von Automotive Glas, Smart Glas und flexiblem Glas.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.