Stuttgart 21: Neue Volvo Trucks kehren gut

Das Straßenreinigungsunternehmen Oberheiden sorgt für eine saubere Baustelle und schont die Umwelt dank neuer Technik gegen Feinstaub

(Von links nach rechts) Nico Gürtler, Bereichsleiter IKB Leasing GmbH, Edgar Baumgartner, Vertriebsbeauftragter Faun-Kirchhoff-Gruppe, Ronald Sonnenburg, Fuhrparkleiter Faun-Kirchhoff-Gruppe und Andre Puschbeck (Volvo Group Truck Center Süd, Heilbronn) gratulieren Bianca und Heiko Oberheiden zur Übergabe von vier neuen Kehrmaschinen. Die Kehrmaschinen werden auf einem Teilabschnitt der Baustelle am Stuttgarter Bahnhof eingesetzt.    Foto: Patrick Rupp, PR Arts/Volvo Trucks (PresseBox) ( Ismaning, )
Stuttgart/Heilbronn. Auf der Großbaustelle am Stuttgarter Bahnhof, Stuttgart 21, kommen derzeit vier neue Volvo Trucks zu einem besonderen Einsatz: „Wir haben gute Erfahrungen mit den Nutzfahrzeugen als Kehrmaschinen gemacht und setzen jetzt erstmals auch vier größere Modelle zur Reinigung der Baustelle ein“, beschreibt Heiko Oberheiden, Inhaber des Reinigungsunternehmens Oberheiden aus Neckarwestheim, sein ehrgeiziges Projekt. Denn der Fachmann hat die Zeichen der Zeit erkannt und nutzte die Erfahrungen des Aufbauherstellers Faun Viatec an umweltschonenden Lösungen. Gemeinsam mit dem Kehrmaschinenproduzenten aus Grimma wurde die Spezifikation für den speziellen Einsatz in dieser Großbaustelle erarbeitet. Wichtig war dabei das Umluftsystem von Faun, das den Feinstaub in einem geschlossenen Kreislauf hält.

„Dank der Luftrückführung des Umluftsystems können wir über 70 Prozent der Luftmenge wieder in die Maschine einspeisen und in Kombination mit der Hochdruckanlage mit Hecksauganlage erreichen wir eine großflächige, porentiefe Reinigung.“, so Oberheiden. Dass Heiko Oberheiden ein Truck-Modell „eine Nummer größer als üblich“ gewählt hat, ist vor allem dem Komfort geschuldet. „Unsere Kehrmaschinen fahren deutschlandweit, die Fahrer sollen es bequem haben.“

Sieben Mitarbeiter beschäftigt Heiko Oberheiden derzeit, auch seine Frau Bianca Oberheiden fährt seit drei Jahren Kehrdienst. Insgesamt fünf Maschinen sind täglich mehrere Stunden im Einsatz. Gemeinsam mit dem Volvo Truck Center Süd hat er sich ein Experten-Netzwerk in Sachen umweltschonende Straßenreinigung aufgebaut. So sind alle Volvo FH-Motoren mit schadstoffarmen Motoren nach Euro6-Norm ausgestattet. 30.000 Kilometer legt eine Kehrmaschine im Jahr durchschnittlich zurück, im Fokus des Netzwerks stehen daher die Effizienz der Maschinen, das saubere Kehrergebnis und die Schonung der Umwelt.

Gerade das topografisch in einem Kessel gelegene Stuttgart werde durch Feinstaub stark belastet, so Oberheiden. Aber auch an anderen Einsatzorten, wie auf den Rennstrecken des Hockenheim– und Nürburgrings, kehren die neuen Volvo Trucks gut. Darauf ist man auch im Volvo Truck Center Süd in Heilbronn etwas stolz: „Es sind die ersten Kehrmaschinen mit diesem Fahrgestell und Fahrzeugtyp deutschlandweit“, erläutert Andre Puschbeck vom Volvo Truck Center Süd. Für Unternehmer Heiko Oberheiden ist es eine große Investition, „aber eine, die sich lohnt.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.