VoIPFuture Ltd. überzeugt beim Fraunhofer FOKUS Open IMS Playground 2008

(PresseBox) ( Berlin, )
Berlin, 11. November 2008: Beim diesjährigen internationalen IMS Workshop von Fraunhofer Fokus am 7. November nahm auch die VoIPFuture Ltd. teil und überzeugte mit ihrer innovativen Technologie zum TroubleShooting in Sprach-Daten-Netzen.

Olaf Zäncker, CTO der VoIPFuture Ltd.: „Der diesjährige Workshop hat die neuesten Entwicklungen aufgezeigt und wir sind stolz, dass wir in diesem Rahmen unsere Technologien für neue Diagnosesysteme in NGN-Strukturen unter Beweis stellen konnten.“
Infos zum 4. Internationalen FOKUS IMS Workshop: Challenges and Opportunities in a Converged Services World (LINK: www.fokus.fraunhofer.de/...)

Das Hamburger Unternehmen VoIPFuture Ltd. integriert seine ‘Quality of Diagnosis’ Technology zur automatischen Diagnose der Qualität von Voice-over-IP-Strömen in die FOKUS IMS Test- und Entwicklungsumgebungen. Mit den Analyse- und Diagnose-Tools werden Ursachen für die Sprachqualitätsminderung in Next Generation Networks transparent.

Niklas Blum von Fraunhofer FOKUS ergänzt: „Die Ergebnisse aus langjähriger Forschungsarbeit sind überzeugend. Carrier müssen mehr denn je auf die Sicherung der Sprachqualität in ihren Netzen achten; die Software und Testgeräte der VoIPFuture konnten in den Testläufen Ursachen aufzeigen, die mit anderen Messverfahren nicht aufgezeigt werden konnten.

Der Fraunhofer FOKUS Open IMS Playground ist eine offene Testumgebung, die alle wesentlichen NGN und IMS-Komponenten – insbesondere den FOKUS Open Source IMS Core – integriert. Basis ist eine Kombination aus Eigenentwicklungen und Partnerkomponenten. Durch diese Mischung ergibt sich eine extrem vielfältige Test- und Entwicklungsumgebung, die für eine Vielzahl von Anwendungsszenarien, Machbarkeitsstudien, Interoperabilitäts- und Konformanztests von Telekommunikationsoperatoren, IMS/NGN-Komponentenherstellern und der Akademia eingesetzt wird.

In Zukunft sieht die Kooperation zwischen Fraunhofer FOKUS und VoIPFuture neben der Integration der Technologie in die heterogene IMS Test- und Entwicklungsumgebung die Durchführung von Testreihen und von FuE-Projekten vor.


Unternehmensprofil - VoIPFuture Ltd.
Durch VoIPFuture wird VoIP-Qualität neu definiert, denn Voice over IP wird transparent. VoIPFuture Ltd. gehört zu den Top-Anbietern von herstellerunabhängigen Produkten und Services für das Monitoring der VoIP-Qualität in IP-Netzen. Das innovative Hamburger Unternehmen bietet seinen Zielkunden Carriern, DSL Providern, Kabelnetzbetreibern, ISPs, Systemintegratoren und VoIP Hardwareherstellern maßgeschneiderte, einsatzreife Produkte und High-End-Lösungen rund um VoIP und VoWLAN. VoIPFutures einzigartige Technologie, enthalten in Analyse- und Diagnose Tools sowie Monitoring- und Management Systemen und darauf aufbauenden Servicedienstleistungen, kann jederzeit in laufenden VoIP Umgebungen eingesetzt werden. Standard Compliance Produkte wie die Library oder der Monitor garantieren den Kunden einen noch nie da gewesenen Zugriff auf die VoIPQualität des eigenen Netzes und liefern detaillierte Diagnosen mit Hinweis auf die tatsächlichen Fehlerursachen und -quellen. So wird Voice over IP erstmals bis in jedes Detail sichtbar gemacht. Mit dem erfolgreichen Einsatz der VoIPFuture-Lösungen verbessern namhafte Carrier und Dienstleister weltweit ihre Kundenbeziehungen und schaffen die Voraussetzungen für stärkere Kundenbindung und höhere Erträge.

Information: http://www.voipfuture.com

PRESSEKONTAKT
Presseteam VoIPFuture Ltd.
Tel +49 30 2018 8565
eMail presse@voipfuture.com
Web www.voipfuture.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.