Wer ist das beste Würzburger Startup 2017?

2. Startup-Wettbewerb des Gründernetzwerks mit Pitches, mit Jury und Prämierung im Open-Air-Bereich des Martinz / Eintritt frei

Würzburg, (PresseBox) - Sechs starke Gründer-Ideen kämpfen am 21. Juni im Open-Air-Bereich des Martinz um den zweiten Würzburger Startup-Preis der Initiative [email=Gründen@Würzburg]Gründen@Würzburg[/email].

Aus zahlreichen Bewerbungen wählten die Mitglieder des Netzwerks sechs Startup-Teams, die live vor den Augen des Publikums und der Jury um den Titel und um 2.000 Euro Preisgeld pitchen werden. Folgende sechs Gründerteams sind für das beste Startup Würzburgs nominiert:

Emqopter GmbH (Drohnentechnologie für den zivilen Einsatz)
Flüchtlingsinitiative integrAi.de e.V. (Integration von Flüchtlingen in das Arbeitsleben)
S4 - Smart Small Satellite Systems GmbH (Produzent von Kleinsatelliten)
Scoutbee GmbH (Künstliche Intelligenz für bessere Zuliefernetzwerke)
Strobel & Walter GmbH (Yogaboard)
vAUDIENCE GmbH (Virtuelle Stadien für den eSport)

Der Würzburger Radiomoderator Johannes Keppner wird durch das Programm führen.

Termin: 21. Juni 2017
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 18:30 Uhr
Ort: Gaststätte Martinz, Martinstraße 21, Würzburg
Der Eintritt ist frei.

Der erste Würzburger Startup-Preis wurde im Vorjahr an „Mofato“ vergeben. Der Name steht für „Modern Farmer Tool“ – und mit diesem Produkt war das Würzburger Startup green spin GmbH von einer Jury und dem Publikum gewählt worden. Die Initiative zur Förderung der Würzburger Gründerszene hatte 2016 zum ersten Wettbewerb dieser Art in die Vogel-Gründerwerkstatt eingeladen. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen hatten die Organisatoren von [email=Gründen@Würzburg]Gründen@Würzburg[/email] sechs Würzburger Startups ausgewählt, gegeneinander anzutreten. Neben Ruhm und Ehre ging es um einen „Pokal“ und ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Eine Jury aus fünf erfahrenen Unternehmern und das Publikum stimmten gleichberechtigt über das beste Startup Würzburgs ab.

„Die Aktivitäten des Gründernetzwerks sind wichtig für die Zukunft Würzburgs“, betonte der Oberbürgermeister Christian Schuchardt: „Sie helfen das große kreative Gründerpotenzial in unserer Stadt zu heben. Ich danke allen Akteuren für dieses wichtige und zukunftsorientierte Engagement!“
Die Initiative [email=„Gründen@Würzburg]„Gründen@Würzburg[/email]“ besteht rund drei Jahre und hat sich zum Ziel gesetzt im Raum Würzburg die Gründerszene zu unterstützen und zu fördern. Träger sind Unternehmen, Institutionen und Organisationen sowie Einzelunternehmer. Mit zahlreichen Aktivitäten verfolgen die rund 20 Akteure dieses Ziel: von der Website www.gruenden.wuerzburg.de und einem Newsletter über Gründerstammtische, der Videoserie "Gründertalk", einer aktiven Facebook-Fanpage, einer Startup-City auf dem Mobile Media Day bis hin zu Veranstaltungen wie der Preisverleihung des Würzburger Startup-Preises.

Die Sponsoren des 2. Würzburger Startup-Preises:
Flyeralarm
iWelt AG
Neudert Sondermaschinenbau
Sparkasse Mainfranken
Stadt Würzburg
Vogel Business Media
Würzburg AG
ZDI Mainfranken

Die Jury des 2. Würzburger Startup-Preises:
Prof. Michael Müßig (FHWS, Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik)
Dr. Joachim Kuhn (CEO, va-Q-tec AG)
Adrian Altomari (BayStartUP GmbH; Startup Coach und verantwortlich für den Businessplan Wettbewerb Nordbayern)
Simon Kiesel (Leiter Marketing & CRM; KIM Krick Interactive Media GmbH)
Constantin Carl (Geschäftsführer und Inhaber seiner eigenen Firma)

 

Vogel Business Media GmbH & Co.KG


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.