Logistik-Alarm: Am Brenner scheiden sich die Geister

Wie der Tunnelbau zwischen Österreich und Italien die Menschen entzweit

(PresseBox) ( Würzburg, )
Der Brennerbasistunnel ist zweifelsohne ein Jahrhundertprojekt. Doch jetzt regt sich in Österreich Widerstand gegen die Megaplanungen. Der Tunnelbau sei zu teuer und habe wenig Sinn, so heißt es von Seiten der Kritiker. Auch die Regierung hat mittlerweile angekündigt, bei dem Mammutbauprojekt Einsparungen vorzunehmen. Die europäische Schuldenkrise fordert also offenbar ihre verkehrspolitischen Opfer auch in den Alpen.

MM Logistik sprach in Ausgabe 03/2012 mit Befürwortern und Gegnern des Brennerbasistunnels - auf deutscher und österreichischer Seite. Im Artikel "Brennerdiskussion entbrennt von Neuem" kommen sowohl Tunnelkritiker wie Prof. Dr. Sebastian Kummer, Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik der Wirtschaftsuniversität in Wien, als auch Verfechter wie Armin Riedl vom Unternehmen Kombiverkehr zu Wort.

MM Logistik wendet sich an Logistikentscheider in Industrie, Handel und Dienst-leistungsgewerbe. Das Fachmedium berichtet über Branchennachrichten und -trends, aktuelle Entwicklungen und neue Techniken in der Fördertechnik, Lagertechnik, Verpackungstechnik, der Distributionslogistik sowie Management und IT. Das Online-Portal www.mm-logistik.de informiert in fünf Themenkanälen über die Logistikwelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.