Enterprise Mobility verändert Unternehmen

Gipfeltreffen mit hochkarätigen Experten zu Trends & Strategien

Der Roundtable bietet sich für Erfahrungsaustausch an (Foto: Vogel IT-Akademie) (PresseBox) ( Würzburg, )
Enterprise Mobility Summit bietet den IT-Managern neben unabhängiger Keynotes, Best Practices und Peer References vor allem Diskussionsforen und Thinktanks zum Erfahrungsaustausch. Als wichtiger Wettbewerbsfaktor ermöglicht Enterprise Mobility die Kollaboration von Mitarbeitern, Partnern sowie Kunden und eröffnet neue Geschäftspotenziale. In der begleitenden Ausstellung können sich die Besucher direkt mit den Experten der Branche austauschen.

Am ersten Tag werden unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer (Institutsleitung, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO) die Auswirkungen, Regulierungsbedürfnisse und Anforderungen auf Arbeitsorganisationen und Qualifikationen durch die digitale Transformation diskutiert. Dr. Carlo Velten (Managing Director, Crisp Research) stellt in seinem Diskussionsforum „Envisioning the new workplace“ die Technologien den Mobility-Architekturen gegenüber. Zudem soll die Frage beantwortet werden, wie global geführte Unternehmen die Arbeitsumgebung der Zukunft gestalten. Dr.-Ing. Markus Schütten (Management & IT Strategieberatung, Mieschke Hofmann & Partner) richtet in seinem Thinktank „Zunehmende Digitalisierung im Umfeld Automotive – ist das mobile Endgerät der Schlüssel?“ den Blick auf Automotive und Logistik. Volker Nitz (Projektleiter Online-Kundenservice, Techniker Krankenkasse Hamburg) beleuchtet die Branchen Health und Public und lädt zu seinem Thinktank „Online-Kundenservice im Spannungsfeld zwischen Kundenerwartungen, technischen Möglichkeiten und Datenschutz“ ein.

Am zweiten Tag des Summits führt Dominik Blochberger (Key Account Manager, SCHIFFL) die Diskussion fort. Er stellt die Frage nach der „Mobilen Sicherheit im Versicherungs- und Bankenwesen“. Guenter Kurth (Solution Director Mobility, Computacenter) diskutiert in seinem Thinktank unter dem Schirm „Industrie 4.0 – die Smart Factory der Zukunft“ darüber, ob Mobility in diesem Umfeld wirklich ein wichtiger Bestandteil ist und welches Potenzial Consumerization in der Produktion hat.

Das abschließende Diskussionsforum leitet Prof. Dr. Marco Gercke (Director, Cybercrime Research Insitute). Gemeinsam mit den Gästen des Summits erörtert er die Chancen von Enterprise Mobility, stellt bereits erkennbare Trends und Best Practices aus den Unternehmen vor.

Auch in diesem Jahr werden die Ergebnisse der „Enterprise Mobility Studie 2015“ veröffentlicht und die „Enterprise Mobility Awards“ verliehen. Bewerbung unter www.em-summit.de/award noch bis zum 21.9.2015.

Termin:
  1. und 9. Oktober 2015, Villa Kennedy***** in Frankfurt am Main
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.em-summit.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.