Automarken: Renaissance in den Innenstädten?

"kfz-betrieb" analysiert innerstädtische Strategien und Pläne der Autohersteller - mit Tops und Flops der Großstädte

Würzburg, (PresseBox) - Noch fehlen die Automarken dort, wo Menschen ihre Freizeit verbringen und viel Geld ausgeben. Manch ein Hersteller oder Händler beschäftigt sich deshalb mit dem „Schaufenster Innenstadt“. Nicht nur Städte wie München, Berlin oder Hamburg haben eine hohe Besucherfrequenz in der Innenstadt. Auch in den Fußgängerzonen vieler anderer deutschen Großstädte herrscht reges Treiben. Doch während sich alle großen Markenlabels in den Stadtzentren präsentieren, glänzen die Marken der Autohersteller meist durch Abwesenheit. Die Nürnberger GfK-Marktforscher haben deshalb für das Fachmedium „kfz-betrieb“ die Top-5- und Flop-5-Städte mit über 100.000 Einwohnern bezüglich „Kaufkraft Automobil“ und „Einzelhandelsumsatz“ ausgewertet. Denn ob Autohersteller oder Händler: Wer gedanklich mit einer Innenstadtpräsenz spielt, sollte deutlich mehr als die Einwohnerzahl in seine Analyse miteinbeziehen. Sowohl bei den Tops als auch bei den Flops ergibt sich ein teilweise überraschendes Städtebild. So schneidet etwa Würzburg in beiden Segmenten besser ab als Berlin.„Auf der einen Seite jammert unsere Branche, dass niemand mehr in den Ausstellungsraum kommt, weil die Menschen nur noch digital unterwegs sind. Auf der anderen Seite geht unsere Branche nicht dorthin, wo die Menschen noch real unterwegs sind“, sagt „kfz-betrieb“-Chefredakteur Wolfgang Michel: „Wenn die Menschen also nicht ins Autohaus kommen, dann sollte der Auto-Store vielleicht dahin gehen, wo die Menschen sind. In attraktiven Innenstädten sind sie allemal unterwegs.“In der aktuellen Ausgabe stellt „kfz-betrieb“ die innerstädtischen Strategien und Pläne der Autohersteller vor, präsentiert ein Innenstadt-Autohaus, das keine Neuwagen mehr verkaufen darf, und wägt Chancen und Risiken einer automobilen Marken-Repräsentanz in der City ab.Ein kostenloses Presseexemplar der Ausgabe 25, die am 23. Juni 2017 erscheint, können Sie bestellen bei: pressestelle@vogel.de.„kfz-betrieb“ ist das meistgelesene Fachmagazin im Kfz-Gewerbe und informiert seit über 100 Jahren den automobilen Handel und Service. „kfz-betrieb“ ist offizielles Organ des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK), der berufsständischen Interessenvertretung für rund 38.000 Autohäuser und Werkstätten. News aus der gesamten Kfz-Branche gibt es unter www.kfz-betrieb.de sowie im täglichen Newsletter. Das Stammhaus Vogel Business Media ist Deutschlands großes Fachmedienhaus mit 100+ Fachzeitschriften, 100+ Webportalen, 100+ Business-Events sowie zahlreichen mobilen Angeboten und internationalen Aktivitäten. Hauptsitz ist Würzburg. Das Unternehmen feierte 2016 seinen 125. Geburtstag.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.