60 Prozent sehen Nachholbedarf bei digitaler Transformation

Initiative "Digital Transformer of the Year" befragte zur Digitalisierung / Studienergebnisse jetzt verfügbar

(PresseBox) ( Würzburg, )
Fach- und Führungskräfte verschiedener Branchen blicken kritisch auf den aktuellen Stand der digitalen Transformation in ihrer Branche. Zu diesem Schluss kommt die „Digital Transformer of the Year“-Initiative (DToY). Sie befragte im vergangenen Jahr Fach- und Führungskräfte von deutschen Unternehmen – und verleiht außerdem die DToY-Awards für diejenigen Unternehmen, die durch besonders erfolgreiche Transformationsprozesse Leuchttürme beim Thema Digitale Transformation darstellen.

Die Ergebnisse der Marktbefragung in 2017 zeigen, dass diese Pioniere eher die Ausnahme als die Regel bilden: Jeder zweite Teilnehmer stimmte der Aussage zu, dass die Unternehmen der eigenen Branche die digitale Transformation nicht gut im Griff haben – 60% sehen außerdem erheblichen Nachholbedarf! Die Studie ist Bestandteil der DToY-Initiative, die das Dreigespann bestehend aus Vogel Business Media, _MEDIATE und der Steinbeis School of Management and Innovation 2017 erstmals initiierte. Insgesamt befragte DToY im Rahmen dessen über 1.100 Fach- und Führungskräfte aus fünf verschiedenen Branchen. Die Branchen sind Automotive, Industrie, Life Sciences, Medien und Finanzdienstleistungen.

Ein weiteres Ergebnis der Marktbefragung: Bei 30% der Teilnehmer herrscht sehr große Skepsis bezüglich der Digitalen Transformation der eigenen Branche: Sie sind überzeugt, dass diese Entwicklung komplett verschlafen wurde. Dies ist besonders in der Finanzdienstleistungsbranche Tenor, darin hält fast die Hälfte der Befragten die eigene Branche für einen digitalen Langschläfer.

Eine Ausnahme bildet die Deutsche Kreditbank AG, die mit ihren digitalen Angeboten wie Videoident einen der DToY-Awards für sich verbuchen konnte. Die weiteren Gewinner in den anderen Branchen sind: Daimler AG, Robert Bosch GmbH, B. Braun Melsungen AG, Haufe-Group sowie Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, die den Preis in der Kategorie Persönlichkeit gewinnen konnte.

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie sind hier zum Download verfügbar: http://www.digitaltransformeroftheyear.de/de/studie.

Auch in diesem Jahr wird die DToY-Studie wieder erhoben und Gewinner des Awards ermittelt. Die „Digital Transformer of the Year“ 2018 werden am 6. November im Microsoft Atrium in Berlin ausgezeichnet.

Eine Initiative von:
_MEDIATE ist der strategische Partner für die Digitale Transformation v.a. der Umsätze von Unternehmen. Aus Berlin heraus hilft _MEDIATE, neue digitale Geschäftsmodelle umzusetzen, in Start-ups zu investieren oder mit Grown-ups Kooperationen einzugehen. www.mediate-group.com

In Kooperation mit:
Steinbeis School of Management and Innovation (Steinbeis-SMI) ist an der Steinbeis-Hochschule Berlin die Business School für Management, Innovation und Leadership in kompetitiven Märkten mit hoher Veränderungsgeschwindigkeit. www.steinbeis-smi.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.