PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 750098 (vjoon GmbH)
  • vjoon GmbH
  • Kieler Straße 103-107
  • 25474 Bönningstedt
  • http://www.vjoon.com
  • Ansprechpartner
  • Christian Tchorsch
  • +49 (40) 556950-25

Aktuelles Release von vjoon K4 optimiert digitale Produktionen und Workflows bei Unternehmen und Publishern

Integration mit der neuen Adobe Digital Publishing Solution und Vereinfachung der Bearbeitungsprozesse bilden die Schwerpunkte in Version 6.10 R1

(PresseBox) (Bönningstedt, ) Die vjoon GmbH veröffentlicht Version 6.10 R1 der Crossmedia-Publishing-Plattform vjoon K4®. Einer der Schwerpunkte in diesem Release ist die Integration mit der neuen Adobe Digital Publishing Solution (DPS). Direkt zum Start erweitert vjoon K4 die Features der DPS. Zudem können mit der Erstellung von HTML-basierten DPS-Artikeln interaktive Inhalte für eine Vielzahl mobiler Endgeräte einfach ausgeliefert werden. Insbesondere in professionellen, prozessorientierten digitalen Produktionen sorgt vjoon K4 dabei für Zeiteinsparungen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Verschlankung von Bearbeitungsprozessen in Unternehmen und bei redaktionellen Abläufen. Wird einem Benutzer im Rahmen des Workflows eine Aufgabe zugeteilt, dann erhält er per E-Mail eine Benachrichtigung, die neben der Aufgabenbeschreibung eine URL enthält. Mit einem Klick auf diesen Link kann der Benutzer das zu bearbeitende Asset im richtigen Client öffnen, egal ob im browser-basierten Web Editor, Adobe InDesign®, InCopy® oder in einem anderen Programm. Teams mit internen und externen Mitarbeitern, die seltener in vjoon K4 arbeiten, werden durch das vereinfachte User Interface im K4 Web Portal unterstützt. Diese Funktion reduziert das K4 Web Portal auf den reinen Editor und unterdrückt komplexere Elemente, die von anderen Mitarbeitern in der Produktion verwendet werden.

Adobe Digital Publishing Solution: Digital-Publishing weitergedacht
Die neueste Version der DPS ermöglicht Unternehmen und Publishern flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten für ihre Apps. vjoon und Adobe arbeiten seit Jahren eng zusammen, daher greift vjoon die Ideen und Funktionen von DPS auf und erweitert diese für den Einsatz in professionellen Umgebungen. Zudem können alle bewährten Funktionen, wie beispielsweise paralleler und automatisierter Upload aus vjoon K4, auch mit der neuen DPS wie gewohnt genutzt werden. Kunden wird so ein fließender Übergang gewährleistet. Die Vorteile dieser Integration hatten Adobe und vjoon bereits Mitte Juni, während der vjoonity in New York, live vorgestellt und viele positive Rückmeldungen dazu erhalten.

"Bereits seit 2010 arbeitet vjoon mit Adobe an leistungsstarken DPS-Integration. Die Kombination ihres Publishing Systems mit der DPS erweitert die Möglichkeiten unserer gemeinsamen Kunden", sagt Nick Bogaty, Head of Digital Publishing, Adobe. "Wir sind hoch erfreut, dass vjoon wieder ganz vorne ist und abermals die neue Adobe Digital Publishing Solution von Anfang an unterstützt. Kunden mit professionellen, prozessgetriebenen Workflows werden von DPS und vjoon K4 deutlich profitieren. Diese Werkzeuge erlauben es Marketing-Fachleuten, Unternehmen und Publishern ansprechende App-Erlebnisse zu erstellen und zu veröffentlichen."

In der neuen DPS können Strukturen aus verschiedenen Collections flexibler erstellt werden. Diese komplexeren Strukturen können komplett von vjoon K4 erzeugt werden. Verwendet der Kunde mehrere Systeme, dann kann vjoon K4 auch vorgegeben Datenstrukturen befüllen, so dass der Fokus der Benutzer auf der Content-Produktion liegt. Die Aufbereitung und Ausgabe in die neue Struktur übernimmt vjoon K4 mit einfach zu konfigurierenden Automatisierungen. Dabei erweitert vjoon K4 die Idee der DPS, in dem sie Content publikationsübergreifend in unabhängig voneinander bestehende Projekte publizieren kann.

Aber auch das Befüllen eines DPS Projekts aus mehreren K4 Publikationen, sogar von verschiedenen Servern wird unterstützt. Damit bietet vjoon K4 die Möglichkeit, Verlagskioske beliebiger Struktur zu erstellen. Zudem können die häufig zur Contenterstellung genutzten Produktionsformate ICML und HTML in einer Ausgabe gemischt zur DPS hochgeladen werden. Kunden erhalten damit die Möglichkeit, sowohl pixelgenau gestaltete als auch automatisierte, nach Vorlagen generierte HTML-Artikel, zu einer Ausgabe zusammenzufassen und an die DPS zu übergeben. Alle zur Produktion über DPS notwendigen Informationen werden von vjoon K4 automatisch aus den gewohnten Metadaten erstellt und entsprechend an DPS übermittelt.

HTML und Responsive Design
Die Integration von DPS mit vjoon K4 wird zusätzlich durch ein umfangreiches Toolset zur Erstellung von HTML-basierten DPS-Artikeln ergänzt. Inhalte können für digitale Endgeräte hochgradig automatisiert angepasst und ausgegeben werden. Dabei sind in vjoon K4 bereits verschiedene Styles und Effekte enthalten, um quasi "out-of-the-box" loslegen zu können. Diese vorkonfigurierten Sets können einfach auf persönliche Bedürfnisse angepasst werden, beispielsweise auch im Rahmen von "Responsive Design" - je nach Konfiguration stehen dem Benutzer dabei vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Zudem ist der Ausgangspunkt beliebig wählbar und es können zum Beispiel bestehende Artikel aus der Printausgabe übernommen, oder, im Sinne von "Digital First", direkt Inhalte über das K4 Web Portal erfasst werden. Unternehmen und Publisher können auf diese Weise anspruchsvoll gestaltete Inhalte für diverse Endgeräte erzeugen und so ein eindrucksvolles Leseerlebnis erstellen.

Vereinfachtes User Interface und verankerte Objekte
Insbesondere im Umfeld von Unternehmen sind einfache und schnelle Abläufe essentiell. Hier sind viele Personen eingebunden, die selten mit dem System arbeiten und auch keine Zeit für größere Schulungen haben - beispielsweise Vorstände, Geschäftsführer und Bereichsleiter, über Niederlassungen angebundene Mitarbeiter oder auch Freelancer. In der neuen Version von vjoon K4 wurde insbesondere für diese Benutzergruppe das Bearbeiten und Freigeben von Inhalten stark vereinfacht. Wird einem Nutzer eine neue Aufgabe im vjoon K4 Workflow zugewiesen, so erhält er wie üblich eine Benachrichtigung per E-Mail. Neu ist, dass diese einen Link enthält, der den Nutzer direkt zum entsprechenden Artikel führt. Wird der Artikel dann im K4 Web Portal geöffnet, erwartet den Nutzer eine selbsterklärende, vereinfachte Benutzeroberfläche. Alle zur Bearbeitung notwendigen Funktionen sind vorhanden und können intuitiv benutzt werden. Bearbeitungs-, Abstimmungs- und Freigabeprozesse, beispielsweise bei Geschäftsberichten, Produktinformationen, oder Preislisten können so vereinfacht und beschleunigt werden.

Ebenfalls unerlässlich für die Produktion von Geschäftsberichten und auch Büchern sind mitfließende Bilder oder Grafiken. Diese von vjoon K4 verwalteten und versionierten Elemente lassen sich jetzt innerhalb oder neben Spalten im Text verankern. Darüber hinaus können mit der neuen Version Workflows feiner abgestimmt werden, indem vom Workflow unabhängige Aufgaben bestimmten Mitarbeitern nur in gewünschten Situtationen zur Verfügung stehen.

"Mit vjoon K4 Version 6.10 bieten wir als Erste eine vollständig mit der neuen DPS integrierte, professionelle Workflow-Lösung an", so Andreas Schrader, CEO bei vjoon. "Zudem haben wir die Konzepte in DPS weitergedacht und bieten Unternehmen sowie Publishern damit zusätzliche Vorteile beim Digital Publishing."

Neue Features in der Übersicht:
- Integration mit der neuen Adobe Digital Publishing Solution (DPS)
- Vereinfachter Artikelzugriff via URL in E-Mails
- Vereinfachte Benutzeroberfläche für das Arbeiten im Browser
- Mitfließende Bilder und Grafiken für Geschäftsberichte und Bücher

Das neue Release vjoon K4 Version 6.10 R1 ist über vjoon Integrations- und Distributionspartner erhältlich.

Weiterführende Links:

Die neue DPS Integration - www.bitly.com/NewDPS
vjoon Website - www.vjoon.com
Folgen sie uns auf Twitter - www.twitter.com/vjoon
Videos finden Sie hier - www.vjoon.tv

Über die Adobe Digital Publishing Solution
Dank der brandneuen Adobe Digital Publishing Solution (DPS) entwickeln Kreativ-Teams bequem und effizient hochwertige und ansprechende Apps ohne Programmierkenntnisse. Unternehmen können mit DPS intensive Markenerlebnisse durch mobile Anwendungen schaffen. Flexible Publikations- und Analyse-Funktionen ermöglichen Unternehmen, immer wieder starke Lese-Anreize für ihre Kunden zu setzen und somit einen messbaren Beitrag zum Geschäftserfolg zu leisten. Mehr unter: www.adobe.com/go/dps

Website Promotion

vjoon GmbH

Bereits seit 1990 im Publishing-Markt etabliert, ist vjoon® einer der weltweit führenden Anbieter von Software-Lösungen für das Management digitaler Inhalte. vjoon integriert technologische Neuerungen umgehend in seine Lösungen und entwickelt konsequent für die Bedürfnisse des Marktes. Sein prominentesProdukt, vjoon K4®, ist eine der innovativsten Cross-Media-Publishing-Plattformen auf dem Markt. Über vjoon K4 können Multimedia Inhalte für jeden Ausgabekanal - wie Print, Tablet, Online oder Mobile - aufbereitet und verwaltet werden. Basierend auf dem zeit- und kostensparenden Unified Publishing Process bietet vjoon K4 die richtigen Werkzeuge, mit denen Publisher reibungslos und effizient publizieren können - egal, ob Magazine, Zeitungen, Corporate Publishing, Geschäftsberichte, Produktinformationen oder Bücher. Weltweit profitieren namhafte Kunden in Umgebungen von drei bis über 1.500 Benutzern von dieser ausgefeilten Lösung. Um eine hochwertige Systemintegration, das Training und den Support beim Kunden zu gewährleisten, arbeitet vjoon mit einem globalen Netz von mehr als 30 qualifizierten Partnern zusammen. Der Unternehmenssitz von vjoon befindet sich in der Metropolregion Hamburg.