IDS GmbH präsentiert neue Version ACOS NMS 3.11 – die Netzmanagement-Lösung für Energieversorger

Das System besticht durch modernes Look-and-feel und zahlreiche neue Features

Acos NMS 3.11: Planungsliste
(PresseBox) ( Ettlingen, )
Mit ACOS NMS 3.11 stellt die IDS GmbH eine neue und verbesserte Version seiner Netzmanagement-Suite für Energieversorgungsunternehmen vor. Der Spezialist für Leittechnik, Automatisierungs-, Fernwirk- und Kommunikationstechnik und Netzmanagement hat das Augenmerk vor allem auf eine modernisierte Oberfläche gelegt, die dem Anwender ein intuitives und einfaches Bedienen ermöglicht. Darüber hinaus hat die IDS GmbH ihre mobile NMS-Lösung sowie den Funktionsumfang für das Einspeisemanagement insbesondere zum Lastabwurf und zur automatischen Nachsteuerung verbessert und erweitert.

Mit der Netzmanagement-Suite ACOS NMS bietet die IDS maßgeschneiderte IT-Lösungen für ein durchgängiges Instandhaltungs- und Entstörungsmanagement. In Version 3.11 hat ACOS NMS nun eine aufgeräumte und übersichtliche Bedienoberfläche mit neuem Farbschema erhalten. Durch eine kompaktere Bedienstruktur sowie die Zusammenführung von Menü und Modulreiter steht den Anwendern mehr Platz für Nutzdaten durch eine größere Anzeigefläche zur Verfügung.

Mobile Zustandserfassung mit der ACOS NMS App
Um mobile Mitarbeiter bei der Auftragsausführung sowie bei der Rückmeldung von Aufträgen inklusive Zeiterfassung zu unterstützen, hat die IDS auch ACOS NMSmobile im Zuge des Releases weiter verbessert. Die Anwender können über die ACOS NMS App die ihnen zugewiesene Instandhaltungsaufgaben mit dem ACOS NMS Server synchronisieren: entweder manuell oder automatisch in einstellbaren Zyklen. Die Darstellung der Einsatzorte auf einer Karte erleichtert die Suche und optimiert Arbeitswege. Die Checklisten der mobilen Zustandserfassung lassen sich individuell an die Wünsche der Kunden anpassen.

Mehr Möglichkeiten im Einspeisemanagement
Die Anwendung zum Modul Einspeisemanagement wurde um zusätzliche Maßnahmenarten erweitert. Neben den Maßnahmen in Verbindung mit § 11 EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) sind jetzt auch marktbezogene Maßnahmen nach § 13.1 EnWG (Energiewirtschaftsgesetz) und Anpassungsmaßnahmen nach § 13.2 EnWG mit EEG-Anlagen, konventionellen Einspeisern und auch Lasten durchführbar. Alle Maßnahmen lassen sich bei Bedarf über das Internet veröffentlichen. Die bisherige manuelle Abwicklung von Maßnahmen wurde um Automatik-Funktionen basierend auf Start- und Endterminen ergänzt und diverse Masken sowie Ansichten ergonomisch überarbeitet. Dies verbessert das Gesamthandling des Systems und entlastet den Bediener zusätzlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.