ETG/FNN-Tutorial Schutz- und Leittechnik am 14./15.02.2012 in Mainz

(PresseBox) ( Ettlingen/Frankfurt am Main, )
Die Energietechnische Gesellschaft im VDE (ETG) und das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) veranstalten am 14. und 15. Februar 2012 im Congress Center in Mainz das in Fachkreisen geschätzte und seit vielen Jahren regelmäßig stattfindende ETG/FNN-Tutorial Schutz- und Leittechnik.

Die Themen stehen dieses Mal nahezu vollständig unter dem Einfluss der Energiewende auf die elektrischen Energieversorgungsnetze. Die Zukunft der Netze wird im Schwerpunkt mit den Konsequenzen auf die Schutz- und Leittechnik vorgestellt und diskutiert. Im Fokus stehen der sichere Betrieb der Netze und Themen aus Sicht der Einspeiser, die Auslegung von Wandlern, ausgewählte Themen der technischen Kommunikation und die Schutz- und Leittechnik im Transport- und Verteilnetz. Die vorgenannten Vortragsblöcke werden durch sehr interessante Workshops zu den Themen Energiespeicher, Inselnetze, Intelligenz in Ortsnetzstationen und die Umsetzung der SDLWindV ergänzt.

Der Vortragsblock „Schutz- und Leittechnik im Verteilnetz“ steht ganz im Zeichen aktueller Aufgabenstellungen der regionalen Versorger und Stadtwerke, wie die netzleittechnische Einbindung und Optimierung von EEG- und KWK-Anlagen, das Management von dezentralen Einspeisungen und die Automation von Ortsnetzstationen. Die IDS GmbH wird mit mehreren Beiträgen diesen Vortragsblock und die begleitende Ausstellung gestalten.

Weitere Informationen zum Inhalt und den Anmeldeformularen finden Sie hier: http://www.vde.com/slt2012.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.