Optische Prüfung von Wafern, Zellen, Modulen: Vinspec Solar Inspektionssysteme machen manuelle Nachprüfung überflüssig

Zur 27. EU PVSEC vom 24.-28.09.2012 in Frankfurt präsentiert VITRONIC modulare Inspektionssysteme zur optischen Qualitätsprüfung von Solarzellen, -modulen und Wafern, die sich individuellen Kundenanforderungen und Prüfprozessen anpassen lassen

Wiesbaden, (PresseBox) - Um dem enormen Wettbewerbsdruck standzuhalten, zählen für Hersteller von Wafern, Zellen und Modulen maximale Produktqualität bei gleichzeitig höchster Effizienz in der Produktion. Hier kommt es darauf an, Prüfprozesse möglichst lückenlos zu automatisieren, um aufwändige manuelle Nachprüfungen zu vermeiden, teuren Ausschuss zu minimieren und eine durchgängig hohe Produktqualität zu garantieren.

VITRONIC VINSPEC SOLAR Inspektionssysteme ermöglichen die automatisierte, optische Qualitätsprüfung ohne manuelle Nachprüfung – selbst bei einem hohen Produktionsdurchsatz von 600 Megawatt pro Jahr. Grundlage dafür ist die Kombination aus Hard- und Software zu integrierten Lösungen, die an jedem relevanten Produktionsschritt optisch prüfen. Die optische Prüfung per Bildverarbeitung gewährleistet Beschichtungs- und Bedruckungsprozesse auf höchstem Qualitätsniveau. Solarzellen lassen sich auf Vorder- und Rückseite in punkto Farbe, Druck, Oberfläche und Geometrie auf optimale Qualität prüfen und zur Weiterverarbeitung beispielsweise nach Qualitätsklassen sortieren.

Modularer Aufbau für individuelle Lösungen: Die Software der VINSPEC SOLAR Inspektionssysteme ist modular aufgebaut und nutzt für jede Prüfung ein eigenes Modul. Ändert sich beispielsweise das Zelllayout durch eine neue Busbarform, muss lediglich ein einzelnes Softwaremodul ausgetauscht werden, während der Rest der Software unverändert bleibt. Auch wenn der Hersteller neue Prüfkriterien wie z.B. eine Konturenprüfung integrieren möchte, muss nicht die ganze Software ersetzt, sondern nur ein weiteres Modul eingespielt werden. Dies sorgt für maximale Flexibilität und niedrige Kosten bei neuen Prüfanforderungen, steigert die Prozesssicherheit und gewährleistet höchste Stabilität bei sämtlichen Prüfungen.

Die Hardware besteht jeweils aus Zeilen- oder Matrix-Kameras, Beleuchtung und der anwendungsspezifischen Auswertung. Da eine komplette Produktionsstraße bis zu hundert Prüfsysteme umfassen kann, lässt sich jedes System von einem einzelnen Rechner aus überwachen. Um die Steuerung der Anlage zu vereinfachen und die gesammelten Daten zu archivieren sowie für Optimierungsprozesse zu nutzen, sind alle Systeme in MES und das bestehende Netzwerk integriert.

Weitere Informationen zu VINSPEC SOLAR Inspektionssystemen finden Sie unter www.vitronic.de/....

VITRONIC stellt aus: Halle 3.0, Stand H5

Website Promotion

VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH

Seit 1984 liefert VITRONIC in Wiesbaden Standardprodukte mit kundenspezifisch erweiterbaren Modulen bis hin zu individuellen Sonderlösungen. Diese entwickelt VITRONIC selbst, stellt sie her und vertreibt sie. So erhalten die Kunden schlüsselfertige Systeme aus einer Hand – von der Hard- bis zur Software. VITRONIC ist heute eines der weltweit führenden Unternehmen der Bildverarbeitung. Heute beschäftigt VITRONIC über 400 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.