ACHEMA 2015: VITRONIC präsentiert optische Lösung zur Prüfung von Leervials

An Stand E31 in Halle 3.1 präsentiert VITRONIC neueste Entwicklungen zur Qualitätsprüfung von Injektionsflaschen

VITRONIC_VIAL.jpg
(PresseBox) ( Wiesbaden, )
Auf der diesjährigen ACHEMA präsentiert VITRONIC, der führende europäische Anbieter für Bildverarbeitung, erstmalig seine VINSPEChealthcare Leervialprüfung. Mit dieser jüngsten Entwicklung im Healthcarebereich erweitert VITRONIC sein Produktportfolio zur optischen Vialprüfung.

Leervialprüfung zur Optimierung der Prozesskosten und -sicherheit
Injektionsflaschen müssen vor der Abfüllung gereinigt, getrocknet und sterilisiert werden. Diese Vorgänge sind materialbelastend. Hier stellt VITRONIC mit der VINSPEChealthcare Leervialprüfung sicher, dass nur einwandfreie Vials mit Produkt befüllt werden. So wird Anlagenstillstand, z.B. bei Glasbruch vermieden und Ausschuss in späteren Prozessschritten reduziert. Gerade bei teuren und hochwertigen Pharmazeutika bedeutet es eine signifikante Kostenreduktion und Ressourcenschonung. Bei der Abfüllung von biologischen Substanzen, z.B. Blutplasma, kommen noch ethische Aspekte hinzu.
Die Umsetzung der neuen VINSPEC-Lösung erfolgt in einem modularen Aufbau aus einer Boden- und einer Seitenprüfstation. Die Stationen gewährleisten bei gleichzeitigem Einsatz einen lückenlosen, sich überlappenden Prüfbereich. Ein ausgereiftes Beleuchtungs- sowie Multibildaufnahmekonzept detektiert sicher Glasfehler und Partikel.
Das neue VITRONIC Prüfsystem ist in neue aber auch in bestehende Anlagen integrierbar und prüft Injektionsflaschen mit einem Durchmesser von 16 bis 43 mm und einer Flaschenhöhe von 34 bis 73 mm bei gleichbleibender Schärfe. Geprüft werden inline in Serie bis zu 6 Vials in der Sekunde.

Neues auch bei der Bördelqualitätsprüfung mit VINSPEChealthcare
Bei der Medikamentenabfüllung in Vials kommt es nach der Abfüllung neben einem einwandfreien Gebinde auch auf die Qualität und den richtigen Sitz der Verschlusskappe und der Verbördelung an. Die Qualitätsprüfung der Kappe inklusive Bördelung und Kappenschürze führt VITRONIC schnell und präzise mit einer speziellen, patentierten 360° Optik durch. So kann mit nur einem Aufbau und einer einzigen Kamera die Direktansicht oben auf die Kappe, eine 360°- Rundumsicht und eine Ansicht von unten auf die Bördelkante erfolgen. Ein mechanisches Drehen der Produkte entfällt. Eine Weiterentwicklung der Sensoreinheit der VINSPEChealthcare Prüflösung macht es nun möglich durch Auswahl zwischen zwei Durchmesserbereichen schnell und wiederholsicher von kleinere auf größere Kappendurchmesser umzustellen und umgekehrt. So ist immer eine optimale Auslegung und damit einhergehend eine sehr gute Prüfschärfe gegeben.
Mehrere Exponate am Stand E31 in Halle 3.1 bieten Einblicke in die praktische Ausführung der VINSPEChealthcare- Lösungen zur Vialprüfung. Für individuelle Fragen und spezifische Problemstellungen stehen die Spezialisten von VITRONIC selbstverständlich an allen Messetagen beratend zur Verfügung.

Firmenprofil
VITRONIC ist eine inhabergeführte Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden und mehreren Ländergesellschaften. Die Gruppe gehört zu den Weltmarktführern der industriellen Bildverarbeitung und bietet Standardprodukte mit kundenspezifisch erweiterbaren Modulen bis hin zu individuellen Sonderlösungen in den Kernbereichen Industrie, Logistik und Verkehrstechnologie.
Seit der Gründung im Jahr 1984 wächst VITRONIC aus eigener Kraft und ist heute mit 700 Mitarbeitern auf vier Kontinenten vertreten. Im Jahr 2014 erzielte die Gruppe eine Gesamtleistung von über 110 Mio. EURO.
Systeme von VITRONIC spiegeln den aktuellsten Stand der Technologie wider und garantieren höchsten Kundennutzen. Die Gruppe investiert jährlich mehr als zehn Prozent der Gesamtleistung in Forschung und Entwicklung. Alle VITRONIC-Systeme sind Eigenentwicklungen und in Deutschland produziert.

Industrie und Logistik
VITRONIC Bildverarbeitungssysteme kommen in einem breiten Spektrum von Industrieanwendungen zum Einsatz, bei denen es um präzise oder komplexe Prüfaufgaben geht. Unsere automatisierten Lösungen sorgen für maximale Qualität von Schweiß- und Lötnähten – beispielsweise in der Automobilindustrie oder Luft- und Raumfahrt. Für metallische Werkstücke bieten wir flexible Oberflächenqualitätsprüfungen.
Die Pharmaindustrie unterstützen wir mit lückenloser Bedruckungs-, Oberflächen- und Geometriekontrolle, Qualitätsinspektionen sowie Track and Trace Lösungen – dank GAMP-Qualifizierung auch validierungsfähig. Für die Hersteller von Solarzellen und -modulen sind wir einer der größten unabhängigen Partner für optische Prüfsysteme mit über 1.000 Installationen weltweit.
Unsere Kunden aus den Bereichen Materialfluss, Paketlogistik und Versand-handel streben danach, logistische Prozesse zu optimieren. Die VIPAC-Systeme von VITRONIC lassen sich dazu an jeder beliebigen Stelle der Prozesskette integrieren und erfassen automatisch produkt-, paket- und kundenbezogene Daten. VIPAC liest Adressen, Barcodes, 2D-Codes, kundenspezifische Codes und Klarschrift (OCR) mit maximalen Raten und vermisst sowie verwiegt Sendungen online. Die Informationen fließen direkt in angeschlossene Warenwirtschaftssysteme oder CRM-Lösungen ein.
VIPAC-Systeme werden von weltweit tätigen Logistikunternehmen aus den Bereichen Kurier-, Express- und Paketdienstleistung sowie aus Versandhandel, Warehousing & Distribution und der Fertigungsindustrie eingesetzt.

Verkehrstechnik
Die Kernkompetenz von VITRONIC im Bereich Verkehrstechnik ist das Überwachen von Fahrzeugen im fließenden Verkehr. Mit der PoliScan-Produktfamilie bieten wir staatlichen Stellen und privaten Dienstleistern Systeme zur Geschwindigkeitsmessung, Rotlichtüberwachung und Kennzeichenlesung. Betreiber von Mautsystemen nutzen TollChecker, um Mauterhebung und -kontrolle zu automatisieren.
Alle VITRONIC Verkehrsüberwachungssysteme basieren auf Laserscanner-Messtechnik (LIDAR, Light Detection and Ranging). Diese Innovation ermöglicht hochpräzise Messungen über mehrere Fahrspuren hinweg ohne Einbauten in den Fahrbahnbelag. Die Vorteile der LIDAR-Technologie haben dazu geführt, dass heute weltweit mehr als 5.000 VITRONIC Laserscanner in der Verkehrsüberwachung eingesetzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.