Infrarotheizungen von Vitramo ersetzen Nachtspeicheröfen im Ferienpark Winterberg und sparen Heizenergie

Sanierungsprojekt bekommt SmartHome Deutschland Award in der Kategorie "Bestes realisiertes Projekt 2016" für bedarfsgerechte Beheizung der Ferienwohnungen verliehen

Appartement 5 Personen    Esstisch (PresseBox) ( Tauberbischofsheim, )
Im Rahmen der Sanierung des Ferienparks Winterberg im Hochsauerland wurden die dort installierten Nachtspeicheröfen durch moderne Infrarotheizungen der Firma Vitramo ersetzt. Diese Strahlungsheizkörper sind gradgenau regelbar, sparsam und erzeugen ein Raumklima, von dem Mensch und Gebäude profitieren. Das Projekt wurde mit dem dritten Platz in der Kategorie „Bestes realisiertes Projekt 2016“ ausgezeichnet. Die Wohnungen werden über die Gebäudeleittechniksoftware mit Anbindung an das Online-Buchungsportal bedarfsgerecht und komfortabel gesteuert und verbinden so behagliches Raumklima mit effiziente Energienutzung.

„Die Infrarotheizung bietet drei große Vorteile beim Austausch von Nachtspeicherheizungen“, erklärt Bernd Morschhäuser von der Vitramo GmbH – eine bessere Regelbarkeit gerade in der Übergangszeit, ein behagliches Raumklima und verringerte Energiekosten.

Beim Ersatz von Nachtspeicherheizungen durch eine Infrarotheizung kann auf die Investition in teure wassergeführte Wärmeabgabesysteme verzichtet und mit dem eingesparten Geld beispielsweise eine Photovoltaikanlage erworben werden, um selbst Strom zu erzeugen und zusätzlich zu sparen.

Außerdem kann die vorhandene Stromverteilung weiter genutzt werden. Viele Energieversorger bieten einen speziellen Stromtarif für die Vitramo-Infrarotheizung an (in der Regel der sog. „Wärmepumpentarif“), da die einzelnen Heizgeräte raumweise in der Unterverteilung verdrahtet werden und damit getrennt zählbar sind. Darüber hinaus fallen keine Wartungskosten an.

Vorteil 1: Geregelte Infrarot-Heizung

Das Vitramo-Infrarot-Heizsystem führt dem Raum nur so viel Wärme zu, wie unbedingt nötig ist, damit der Mensch sich darin behaglich fühlt. Gerade in der Übergangszeit werden Regelungsverluste durch Digitalthermostate im Zusammenspiel mit den Vitramo-Heizelementen weitgehend vermieden.

Vorteil 2: Behagliches Raumklima auch bei niedrigeren Raumtemperaturen

Das menschliche Wärmeempfinden reagiert auf die durch Infrarotwärme temperierten Räume nachweislich positiver als auf durch normale Heizkörper beheizte Räume. Weil das Vitramo-Heizsystem sämtliche Oberflächen in einem Raum gleichmäßig temperiert, sind die Temperaturunterschiede zwischen Raumluft und Wand nur gering. Um Energie zu sparen, kann die Temperatur der Raumluft bei gleichbleibendem Wärmeempfinden sogar um 2 bis 3 °C abgesenkt werden. Durch die wärmeren Wandoberflächen bleibt die Behaglichkeit erhalten.

Vorteil 3: Energieeinsparung durch Aufbau einer natürlichen Dampfbremse

Sobald die von der Infrarotwärme temperierten inneren Oberflächen der Außenwände eine höhere Temperatur als die der Luft aufweisen, entsteht an der Grenzschicht zwischen Luft und Wand eine natürliche Dampfbremse. Das führt dazu, dass während der Heizperiode kaum noch Feuchtigkeit in die Wand eingetragen wird und deren Wärmedämmfähigkeit erhalten bleibt. Das Energie-Einsparpotential gegenüber einer Konvektionsheizung liegt je nach Wandaufbau bei bis zu 30 Prozent, so Morschhäuser.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.